Startseite
  • Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

    DFB-Sportgericht verhandelt am Montag Fall Huszti

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Fußball  

    DFB-Sportgericht verhandelt am Montag Fall Huszti

    28.08.2013, 18:00 Uhr | dpa

    DFB-Sportgericht verhandelt am Montag Fall Huszti. Hannovers Szabolcs Huszti (l) geht nach einem Platzverweis aus der Arena an Hannovers Trainer Mirko Slomka vorbei.

    Hannovers Szabolcs Huszti (l) geht nach einem Platzverweis aus der Arena an Hannovers Trainer Mirko Slomka vorbei. (Quelle: dpa)

    Frankfurt/Main (dpa) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhandelt am 2. September im mündlichen Verfahren den Fall Szabolcs Huszti.

    Der Profi von Hannover 96 war im Bundesligaspiel gegen den FC Schalke 04 (2:1) von Schiedsrichter Bastian Dankert mit der Roten Karte vom Platz gestellt und daraufhin im Einzelrichterverfahren wegen rohen Spiels für drei Spiele gesperrt worden. Gegen diese Entscheidung hatten die Niedersachsen fristgerecht Einspruch eingelegt.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Passt nicht, gibt es nicht 
    Dümmer kann man einen Lkw nicht beladen

    Dieser Fahrer scheint sich allen Gesetzen der Physik zu widersetzen. Zumindest bis zur nächsten Rechtskurve. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    Sport von A bis Z

    Anzeige
    shopping-portal