Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

DFB-Sportgericht verhandelt am Montag Fall Huszti

...

Fußball  

DFB-Sportgericht verhandelt am Montag Fall Huszti

28.08.2013, 18:00 Uhr | dpa

DFB-Sportgericht verhandelt am Montag Fall Huszti. Hannovers Szabolcs Huszti (l) geht nach einem Platzverweis aus der Arena an Hannovers Trainer Mirko Slomka vorbei.

Hannovers Szabolcs Huszti (l) geht nach einem Platzverweis aus der Arena an Hannovers Trainer Mirko Slomka vorbei. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhandelt am 2. September im mündlichen Verfahren den Fall Szabolcs Huszti.

Der Profi von Hannover 96 war im Bundesligaspiel gegen den FC Schalke 04 (2:1) von Schiedsrichter Bastian Dankert mit der Roten Karte vom Platz gestellt und daraufhin im Einzelrichterverfahren wegen rohen Spiels für drei Spiele gesperrt worden. Gegen diese Entscheidung hatten die Niedersachsen fristgerecht Einspruch eingelegt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Auf dem Sprungturm 
Spezial-Training endet für Soldatin schmerzhaft

Die norwegische Armee trainiert hier eigentlich für die Kriegsführung auf hoher See. Video


Shopping
Shopping 
Knacken Sie den 24 Millionen EuroJackpot!

Bis 18 Uhr registrieren und Sie nehmen an der heutigen Ziehung teil. bei Lotto24.de

Shopping 
Die Damenjeans in der Variante extra slim

Unsere liebste Passform für eine schlanke Silhouette. zum Special

Shopping 
Nur 55,- €: 2 bügelfreie Hemden zum Preis von 1

Aus reiner, bügelfreier Baumwolle. Mit 5 Jahren Garantie. bei WALBUSCH

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige