Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Franck Ribéry ist Europas Fußballer des Jahres 2013 - Messi geschlagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

UEFA  

UEFA kürt Franck Ribéry zu Europas Fußballer des Jahres

30.08.2013, 07:06 Uhr | sid, t-online.de

Franck Ribéry ist Europas Fußballer des Jahres 2013 - Messi geschlagen. Wurde von der UEFA zu Europas Fußballer des Jahres gewählt: Franck Ribéry. (Quelle: dpa)

Wurde von der UEFA zu Europas Fußballer des Jahres gewählt: Franck Ribéry. (Quelle: dpa)

Um exakt 18.57 Uhr war Franck Ribéry am Ziel seiner Träume und der neue Fußball-König Europas: Als UEFA-Präsident Michel Platini bei der Bekanntgabe des "UEFA Best Player in Europe" der Saison 2012/13 seinen Namen verkündete und sich die Gäste im Grimaldi Forum in Monte Carlo von den Plätzen erhoben, um dem kleinen Franzosen zu huldigen, war der 30-Jährige im feinen grauen Zwirn sichtlich gerührt und dankte zunächst mal seinen Teamkollegen von Bayern München und seiner Familie. "Das ist ein sehr spezieller Moment. Dies Auszeichnung krönt ein ganz besonderes Jahr", sagte Ribéry.

Die minutenlangen Standing Ovations genoss der Offensivspieler vom Triplegewinner Bayern München in vollen Zügen, schließlich hatte sich Ribéry mit 36 Stimmen gegen den viermaligen Weltfußballer Lionel Messi vom FC Barcelona (13) und Cristiano Ronaldo von Real Madrid (3), der erst gar nicht ins Fürstentum angereist war, durchgesetzt.

Messi, schon zweimal die Nummer eins in Europa, klatschte bei der Bekanntgabe lautstark und war einer der ersten Gratulanten. Ribéry, der gemeinsam mit Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge mit einem Privatjet an die Mittelmeerküste gereist war, umarmte seine Nebenleute und freute sich wie eine kleiner Junge unter dem Weihnachtsbaum, während seine Vereinskollegen in ihrem Teamhotel in Prag am Fernseher mitfieberten und nach der Entscheidung lautstark jubelten.

Franck Ribérys Karriere in Bildern

"Franck stellt Extraklasse dar"

Nach seinem Triumph trat Ribéry die Reise in die tschechische Hauptstadt an, wo für die Bayern am Freitagabend (ab 20.30 Uhr im t-online.de Live-Ticker) der europäische Supercup gegen den FC Chelsea auf dem Programm steht.

Nicht nur Rummenigge, sondern auch FIFA-Boss Joseph. S. Blatter hatte sich auf den Franzosen festgelegt. "Er ist hoch verdient Europas Fußballer des Jahres geworden. Franck stellt Extraklasse dar und es ist schön, das dies auch europaweit so gesehen wurde und nicht nur in Deutschland", kommentierte Rummenigge das Abstimmungsergebnis durch 53 europäische Fußball-Journalisten.

Foto-Show
So sexy sind die Frauen der Bayern-Stars

"Er ist ja ein halber Deutscher"

Bayerns Sport-Vorstand Matthias Sammer, vor Ribéry 1996 letzter Titelträger aus der Bundesliga, lobte Ribéry in den höchsten Tönen. "Ich freue mich sehr für Franck, das ist super. Es ist die logische Konsequenz der wunderbaren Entwicklung von Bayern München und des deutschen Fußballs", sagte Sammer und fügte an: "Es gibt in Deutschland viele gute, junge Spieler, da war es nur eine Frage der Zeit, bis diese Ehre wieder einmal einem Deutschen zuteil wird. Aber Franck ist schon so lange hier, er ist ja ein halber Deutscher."

Sky-Experte Stefan Effenberg lobte seinen Nachfolger im Bayern-Mittelfeld über den grünen Klee. "Franck Ribéry ist ein Spieler, für den die Zuschauer gerne Eintritt zahlen. Er ist mit dem Ball schneller als viele Bundesligaspieler ohne Ball. Das ist ein Faustpfand. Die technischen Fertigkeiten, sein Instinkt und die Freude am Fußball zeichnen ihn aus. Ich würde gerne Geld bezahlen, um ihn mir anzuschauen", sagte der Tiger.

Befürchtung von Hoeneß bestätigt sich nicht

Die Befürchtung, dass Bundesliga-Profi Ribéry im Gegensatz zu Messi und Ronaldo in Europa weniger Strahlkraft und dementsprechend keine große Lobby hat, erfüllte sich glücklicherweise nicht, was auch Bayern-Präsident Uli Hoeneß erfreute. "Es ist überhaupt keine Frage, dass Franck das dieses Jahr verdient hat. Es kann nur ihn als Sieger geben", hatte Hoeneß vor der Gala gesagt.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige: Sportwetten 
1. Bundesliga: FSV Mainz 05 - FC Schalke 04

Wie schlagen sich die Knappen aus Gelsenkirchen bei den Rheinhessen? Jetzt wetten bei tipico.de!

Video des Tages
Petri Heil 
Cleverer Golden Retriever lockt Fische mit Brot und fängt sie

Golden Retriever-Dame Rani hat den Bogen raus, sie ist Profi im Fischfangen. Video

Ausgezeichnet 
t-online.de ist die beliebteste Nachrichtenseite 2015

Das Portal hat bei der Abstimmung "Website des Jahres 2015" gewonnen. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping 
Kultige Nike-Sneakers in angesagten Designs

Die perfekte Symbiose aus modernem Design & neuester Gewebetechnologie. zum Special

Shopping 
Frühlingsmode von s.Oliver - topaktuell und voll im Trend

Leichte Jacken, Blusen mit Spitze und Kleider in angesagten Farben. bei BAUR

Shopping 
Spielend leicht online 19 Millionen Euro gewinnen

Anmelden und an der heutigen Ziehung des EuroJackpots teilnehmen. bei Lotto24.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal