Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Borussia Mönchengladbach: Dieter Hecking beerbt Schubert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Genau der richtige Mann"  

Fix! Dieter Hecking beerbt Schubert in Gladbach

22.12.2016, 15:56 Uhr | t-online.de, dpa

Borussia Mönchengladbach: Dieter Hecking beerbt Schubert. Dieter Hecking, hier noch als Trainer des VfL Wolfsburg (Quelle: imago/Jan Huebner)

Dieter Hecking, hier noch als Trainer des VfL Wolfsburg (Quelle: Jan Huebner/imago)

Die Trainersuche der Fohlen ist bereits beendet: Dieter Hecking wird neuer Coach bei Borussia Mönchengladbach. Das bestätigte der Bundesligist am Donnerstag.

Der ehemalige Trainer des VfL Wolfsburg tritt die Nachfolge von André Schubert an. Beim fünfmaligen deutschen Meister erhält er einen Vertrag bis 2019.

"Nach der Entwicklung der letzten Wochen wollen wir mit einem neuen Trainer einen neuen Impuls setzen. Dafür ist Dieter Hecking genau der richtige Mann, ein Trainer mit viel Erfahrung, der auf unterschiedlichem Niveau mit verschiedenen Vereinen sehr erfolgreich gearbeitet hat", sagte Sportdirektor Max Eberl.

"Wenn man jetzt selbst gestalterisch daran mitarbeiten kann, dass Borussia hoffentlich eine erfolgreiche Zeit haben wird, dann ist das eine Herausforderung, der ich mich gerne stelle", erklärte Hecking mit "borussia.da" und ergänzte: "Ich werde alles daran setzen, diesen Weg wieder aufzunehmen und fortzusetzen."

Eberl: "Schwierige, aber reizvolle Aufgaben"

Hecking hatte zu Beginn seiner Profikarriere zwischen 1983 und 1985 sechs Bundesliga-Spiele für die Borussia absolviert. Der Tabellen-14. hatte sich am Mittwoch von Trainer André Schubert getrennt.

"Vor uns liegt eine Rückrunde mit schwierigen, aber auch reizvollen Aufgaben in der Bundesliga, im DFB-Pokal und in der Europa League. Wir freuen uns darauf, diese mit Dieter Hecking in Angriff zu nehmen", sagte Eberl.

Neue Spieler sollen verpflichtet werden

Hecking war am 17. Oktober als Trainer in Wolfsburg entlassen worden. Zuvor hatte er in der Bundesliga Alemannia Aachen, Hannover 96 und den 1. FC Nürnberg betreut. Erste Aufgabe des Trainers werde es sein, Punkte zu holen, "damit wir in relativ kurzer Zeit wieder in ruhigeren Gefilden stehen", sagte Eberl. Offiziell vorgestellt wird Hecking 4. Januar.

Neben dem neuen Trainer sollen im Winter auch neue Spieler kommen. Eberl hatte am Mittwoch angekündigt, noch einmal auf dem Transfermarkt tätig zu werden, um "der Mannschaft ein Stück Rückhalt zu geben". Ziel sei es, wieder Ruhe auf dem Platz und in das Umfeld zu bekommen, so der 43-Jährige.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt testen: 2 bügelfreie Hemden für nur 55,- €
bei Walbusch
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017