Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Thomas Müller ist wieder ganz der Alte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aufsteigende Formkurve  

Thomas Müller ist wieder ganz der Alte

19.03.2017, 23:18 Uhr | BZU

Thomas Müller ist wieder ganz der Alte. Thomas Müller hat sein Lächeln wieder zurückgewonnen. (Quelle: imago/Horstmüller)

Thomas Müller hat sein Lächeln wieder zurückgewonnen. (Quelle: Horstmüller/imago)

Nachdem es in der Hinrunde alles andere als gut für den deutschen Nationalspieler lief, ist Thomas Müller seit ein paar Wochen wieder ganz der alte. Das Siegtor gegen Gladbach kommt vor den Länderspielen gerade recht.

Für den FC Bayern war es das wichtigste Spiel der Hinrunde. Heimspiel gegen den RB Leipzig am 16. Spieltag. Thomas Müller saß auf der Bank, und Bayern gewann das Spiel mit 3:0. Die Krise des Nationalstürmers war perfekt und hielt auch im Januar noch an. In einem Interview mit der "Bild" stellte Ancelotti klar, dass er "keinen Stürmer mit der taktischen Qualität wie Müller" gesehen habe. Doch das Lob des Italieners erinnerte stark an Guardiolas Schwärmen von Mario Götze, der zu dem Zeitpunkt auch seine Form suchte. 

Hamburg-Spiel als Wendepunkt

Auch Anfang Februar tat sich Müller noch sehr schwer. Selbstkritisch beäugte er seine schwachen Leistungen, bezeichnete seine Läufe als "wenig produktiv". Gegen Schalke, Ingolstadt und Hertha blieb er blass, suchte weiter seine Form. Trotzdem hielt Carlo Ancelotti an dem 27-Jährigen fest - und wurde belohnt. 

Beim 8:0-Kantersieg der Bayern gegen den HSV Ende Februar glänzte Thomas Müller mit drei Vorlagen und einer tadellosen Leistung. Uneigennützig ignorierte er seine eigene Torflaute und spielte die Pässe, die man von ihm gewohnt war. Auch gegen Köln und Frankfurt überzeugte er als Vorbereiter und durfte am Sonntag gegen Gladbach wieder selbst jubeln.

"Es müllert wieder"

Es ist nicht nur das Tor gegen Gladbach an sich, sondern die Art und Weise, die Thomas Müller wieder ganz der Alten sein lassen. Thiagos Traumpass vor dem 1:0 funktionierte nur, weil der Nationalstürmer im richtigen Moment gestartet war. Sein Stellungsspiel und seine Laufwege stimmen wieder.

Auch das typische Müller-Lächeln ist wieder zu sehen. Ob in einer Challenge gegen Mats Hummels oder bei einem Foto nach dem Spiel gegen Gladbach. Es scheint so, als sei Thomas Müller wieder ganz der Alte. Rechtzeitig vor dem Klassiker gegen England.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017