Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

RB rüstet auf: So tickt Leipzigs nächster Millionen-Mann

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

RB rüstet auf  

So tickt Leipzigs nächster Millionen-Mann

07.04.2017, 10:04 Uhr | Florian Wichert, t-online.de

RB rüstet auf: So tickt Leipzigs nächster Millionen-Mann. Yvon Mvogo im Tor der Young Boys Bern. (Quelle: imago/Geisser)

Yvon Mvogo im Tor der Young Boys Bern. (Quelle: Geisser/imago)

Fußball-Bundesligist RB Leipzig steht kurz vor der Verpflichtung des Torwart-Talents Yvon Mvogo (22). Wie der "Kicker" und "Bild" berichten, ist eine Einigung zwischen dem Tabellenzweiten der Bundesliga und Mvogos Verein Young Boys Bern reine Formsache.

Es geht um eine Ablösesumme von fünf Millionen Euro, da er noch einen Vertrag bis 2018 in Bern besitzt. Mit dem Transfer wären auch mögliche Wechsel von Leverkusens Bernd Leno oder Kölns Timo Horn nach Leipzig vom Tisch. Beide waren immer wieder mit RB in Verbindung gebracht worden.

Wer ist dieser Mvogo?

Geboren in Kamerun, wuchs Mvogo in der Schweiz auf. Bereits im Alter von 19 Jahren wurde er Stammtorhüter bei den Young Boys, nachdem sich die eigentliche Nummer eins verletzt hatte. Mvogo kommt bislang auf sechs Einsätze in der Champions-League-Qualifikation und 15 Spiele in der Europa League. Gerade da machte er mit Top-Leistungen auf sich aufmerksam.

Sein Berner Torwarttrainer Stefan Knutti erklärt im Interview mit "Spox": Er hat herausragende Qualitäten und hundertprozentig das Potenzial für ganz oben. Yvon hat internationales Niveau." Knutti weiter: "Er ist kein Linientorhüter. Er ist fußballerisch sehr stark und spielt mit. Bei ihm stimmt das Gesamtpaket – gerade, wenn man bedenkt, dass er erst 22 ist."

Auch Freiburg und Mainz interessiert

In der Bundesliga sollen auch der SC Freiburg und der FSV Mainz an Mvogo interessiert gewesen sein. Jetzt geht es offenbar nach Leipzig, wo er mit Peter Gulacsi, Fabio Coltorti, Marius Müller und dem 18-jährigen Philipp Köhn konkurrieren wird.

Berns Sportchef Christoph Spycher sagte bereits zum bevorstehenden Mvogo-Abschied gegenüber dem "Blick": "Sagen wir es so: Yvon wird wohl seine Karriere nicht bei YB beenden, ohne vorher in einem anderen Klub gespielt zu haben." Und weiter: "Yvons Entwicklung zeigt kontinuierlich nach oben. Im letzten Jahr hat er wieder einen großen Schritt gemacht. So wird er für Großklubs immer interessanter."

Der Transfer wäre sicher nicht der letzte von Leipzig vor der nächsten Saison. Zuletzt wurden sogar Namen wie Dortmunds Matthias Ginter oder Bayerns Joshua Kimmich mit RB in Verbindung gebracht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Diese Jacken bringen Sie warm durch den Winter
Trend-Jacken von TOM TAILOR
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017