Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Milan-Boss will Aubameyang oder einen anderen dieser zwei Stars

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tauziehen um Aubameyang  

Watzke macht Druck, Milan bestätigt Interesse

17.07.2017, 14:03 Uhr | flo, t-online.de

Milan-Boss will Aubameyang oder einen anderen dieser zwei Stars. Pierre-Emerick Aubameyang im Test gegen RW Essen. (Quelle: imago/Thomas Bielefeld)

Pierre-Emerick Aubameyang im Test gegen RW Essen. (Quelle: Thomas Bielefeld/imago)

Seit Monaten ist ein möglicher Abschied von Pierre-Emerick Aubameyang bei Borussia Dortmund das bestimmende Thema. Und dieses nimmt jetzt noch mal richtig Fahrt auf. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke setzte dem Gabuner in der "Welt am Sonntag" ein Ultimatum. Nun schaltet sich der Boss des AC Mailand ein.

Marco Fassone spricht im vereinseigenen TV-Sender ungewöhnlich offen über Kandidaten und sagt: "Wir würden gerne Belotti, Morata oder Aubameyang haben. Wir wollen einen Spieler in diesem Format kaufen, aber es gibt auch noch andere Namen, die nicht in den Nachrichten genannt wurden."

Milan hat schon 173 Millionen ausgegeben

Milan hat bereits für knapp 173 Millionen Euro eingekauft. Leonardo Bonucci (30) als neuer Abwehrchef kostete allein rund 42 Millionen Euro, Top-Stürmer André Silva kostet 38 Mio., Rechtsverteidiger Andrea Conti 25 Mio. Hakan Calhanoglu von Bayer Leverkusen kam für 22 Millionen, Ricardo Rodriguez vom VfL Wolfsburg für 18 Mio.

Das reicht Fassone offenbar noch lange nicht! Zumal alle drei Kandidaten richtig teuer sind. Aubameyang kostet mindestens 70 Millionen Euro Ablöse, Alvaro Morata von Real Madrid sogar 80. Und Andrea Belotti (23) ist der große Shootingstar der Serie A, hat laut transfermarkt.de bereits einen Wert von rund 30 Millionen Euro und einen Langzeit-Vertrag bis 2021.

Watzke macht jetzt Druck

Klar ist: Will Milan Aubameyang, müssen sich die Italiener beeilen. Watzke: "Bislang liegt nichts auf dem Tisch. Wir warten noch ein paar Tage, aber wir werden nicht mehr lange warten." Nachdem ein Wechsel zu Tianjin Quanjian vom Tisch und das Transferfenster in China geschlossen ist, gilt allerdings auch der FC Chelsea weiterhin als Interessent.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017