Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FCB: James Rodriguez geknickt nach Ancelotti-Rausschmiss

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bayern-Teamkollege verrät  

James Rodriguez "missfällt" Ancelottis Entlassung

13.10.2017, 21:32 Uhr | t-online.de

FCB: James Rodriguez geknickt nach Ancelotti-Rausschmiss. James Rodriguez hat beim FC Bayern bisher noch nicht überzeugt. (Quelle: dpa/Andreas Gebert)

James Rodriguez hat beim FC Bayern bisher noch nicht überzeugt. (Quelle: Andreas Gebert/dpa)

Der Abgang von Trainer Carlo Ancelotti passt Bayern Münchens Offensiv-Ass James Rodriguez offenbar gar nicht. Teamkollege Javi Martinez verriet der spanischen Nachrichtenagentur "EFE": "Natürlich hat ihm das missfallen, denn Carlo ist als Trainer und als Mensch großartig."

Ancelotti und James hatten bereits bei Real Madrid erfolgreich zusammengearbeitet. Das soll den Kolumbianer dazu bewogen haben, zu Ancelotti nach München zu wechseln – zumal dieser ihn unbedingt haben wollte. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge sagte im Juli unmissverständlich: "Die Verpflichtung von James Rodriguez war der große Wunsch unseres Trainers."

James soll bereits mit Abschied liebäugeln

Nun ist Ancelotti allerdings weg – und damit eine wichtige Vertrauensperson von James. Deshalb berichtete das Sportportal "Diario Gol", dass sich der Sommer-Neuzugang bereits mit einem baldigen Abschied aus der Bundesliga beschäftigen soll.

Neben der Ancelotti-Entlassung soll das vor allem daran liegen, dass James innerhalb der Mannschaft zunehmend isoliert sein soll. Trotz zahlreicher spanischsprachiger Teamkollegen soll er Verständigungsprobleme haben und noch nicht im Team angekommen sein.  

Martinez bietet Hilfe an

Sein spanischer Teamkollege Martinez bietet James derweil seine Unterstützung an: "Früher halfen mir Rafinha und Claudio Pizarro mit der Sprache und der Integration. Das Gleiche versuche ich jetzt mit den Spielern zu tun, die nicht gut Deutsch sprechen."

Außerdem ist Martinez davon überzeugt, dass sein Teamkollege in Zukunft richtig wichtig werden kann: "Wir helfen ihm und wissen, dass er ein großartiger Spieler ist, der noch seinen Teil zum Erfolg beitragen wird."

Dass James Titel gewinnen kann, hat er bereits eindrucksvoll bewiesen: Neben zwei Champions-League-Pokalen holte er einmal die spanische und dreimal die portugiesische Meisterschaft; außerdem wurde er Europa-League-Sieger und zweimal FIFA-Klub-Weltmeister. 

Anzeige: Jetzt anmelden, 100 € Prämie sichern und die Bundesliga tippen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt testen: 2 bügelfreie Hemden für nur 55,- €
bei Walbusch
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017