Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Ulreich kritisiert frühere VfB-Führung: "Ich wollte nie weg"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vor dem Wiedersehen  

Ulreich packt aus: So war das wirklich mit meinem Bayern-Wechsel

14.12.2017, 21:44 Uhr | sid, flo, t-online.de

Ulreich kritisiert frühere VfB-Führung: "Ich wollte nie weg". Sven Ulreich, hier beim Champions-League-Spiel gegen Paris St. Germain, vertritt aktuell den verletzten Manuel Neuer. (Quelle: imago/Schreyer)

Sven Ulreich, hier beim Champions-League-Spiel gegen Paris St. Germain, vertritt aktuell den verletzten Manuel Neuer. (Quelle: Schreyer/imago)

Sein Transfer von Stuttgart zu Bayern war 2015 ein Riesenthema. Sven Ulreich stand in der Kritik – und wehrt sich nun zwei Jahre später.

Torhüter Sven Ulreich hat die frühere Führung seines Ex-Klubs VfB Stuttgart vor seiner Rückkehr am Samstag (15.30 Uhr/Sky) mit dem deutschen Fußball-Meister Bayern München kritisiert. "Es kam damals ja oft so rüber, dass ich auf einen Wechsel gedrängt hätte und vom VfB weg wollte. Das stimmt aber so nicht", sagte Ulreich im Interview mit der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten: "Ich wollte nicht weg."

"Ich wurde gefragt, ob ich mich nicht mal umschauen wolle"

Ulreich war zur Saison 2015/16 vom VfB nach München gewechselt. "Mir wurde von der damaligen sportlichen Führung schon früh recht deutlich kommuniziert, dass man nicht mehr bedingungslos auf mich setzt. Ich wurde gefragt, ob ich mich nicht mal nach etwas Neuem umschauen wolle", sagte der 29-Jährige. Dies sei ein "eindeutiges Zeichen" gewesen. "Erst dann bin ich aktiv geworden. Auf einen Wechsel gedrängt hatte ich nie – aber so wurde es dann von VfB-Seite nach außen dargestellt."

Damals wurde überall diskutiert, ob die Ulreich-Entscheidung richtig sei, einen Stammplatz beim VfB gegen einen Bankplatz beim Rekordmeister einzutauschen.

Ulreich kehrt ins Tor zurück

Inzwischen ist für Ulreich "die Sache abgehakt. Beim VfB bin ich groß geworden, es ist nach wie vor mein Herzensklub, ich habe mit meiner Familie in Stuttgart ein Haus gebaut. Ich werde der Stadt und dem Verein immer eng verbunden sein, zumal ich nach meiner Karriere wieder in Stuttgart leben werde."

Ulreich kehrt im Spiel beim VfB nach einer Pause wegen Adduktorenproblemen ins Bayern-Tor zurück.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018