Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bann gebrochen! Köln feiert ersten Liga-Sieg

...

Bundesliga  

Bann gebrochen! Köln feiert ersten Liga-Sieg

16.12.2017, 17:18 Uhr | dpa, sid

Bann gebrochen! Köln feiert ersten Liga-Sieg. Christian Clemens (Zweiter von rechts) erzielte das Tor des Tages. (Quelle: imago/Laci Perenyi)

Christian Clemens (Zweiter von rechts) erzielte das Tor des Tages. (Quelle: Laci Perenyi/imago)

Am letzten Hinrunden-Spieltag ist der Knoten geplatzt. Gegen den VfL Wolfsburg holte der 1. FC Köln den ersten Bundesliga-Sieg der laufenden Saison. Schalke holte sich in der Nachspielzeit noch einen Punkt in Frankfurt.

Der 1. FC Köln hat zum Abschluss seiner desaströsen Hinrunde seinen ersten Liga-Sieg gefeiert und ein Zeichen an die schwächelnde Konkurrenz gesendet. Der Tabellenletzte gewann verdient 1:0 (0:0) gegen den VfL Wolfsburg und vermied es mit einer Energieleistung, ein weiteres Kapitel trauriger Bundesliga-Geschichte zu schreiben.

Hätte der FC erneut nicht gewonnen, wäre er erst das zweite Team nach dem 1. FC Nürnberg (2013/14) gewesen, das eine Halbserie ohne Sieg beendet. Die Ausbeute von nur sechs Punkten ist dennoch historisch schlecht.

Nürnberg stieg damals aus der Bundesliga ab, und auch für den FC wird die Mission Klassenerhalt trotz des ersten Erfolgs extrem schwer. Der Rückstand auf den Hamburger SV auf Platz 17 beträgt neun Punkte. Der eingewechselte Christian Clemens (67.) schoss den FC zum Sieg.

Naldo rettet Schalke

Schalke 04 überwintert dank toller Moral und der Fortsetzung seiner beeindruckenden Serie erstmals seit 2011 auf einem Champions-League-Platz. Die mittlerweile elf Spiele nacheinander ungeschlagene Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco erkämpfte am 17. Spieltag der Fußball-Bundesliga bei Eintracht Frankfurt ein 2:2 (0:1) - acht Minuten vor Schluss lagen die Knappen noch 0:2 zurück.

In der packenden Schlussphase erzielte erst der eingewechselte Breel Embolo (82.) den Anschlusstreffer, dann traf Naldo Sekunden vor dem Ende (90.+5). Luka Jovic hatte die Eintracht nach nur 61 Sekunden in Führung gebracht, der eingewechselte Sebastien Haller (65.) mit einem Hackentor legte nach. Frankfurt (26) ist nun Siebter.

Bremen verspielt komfortable Führung

Werder Bremen hat seine makellose Heimbilanz unter Trainer Florian Kohfeldt leichtfertig verspielt und überwintert nach einem Leistungseinbruch gegen den 1. FSV Mainz 05 auf dem Relegationsplatz. Trotz einer 2:0-Führung reichte es gegen die Rheinhessen nur zu einem 2:2 (2:0). Fabian Frei (90.+3.) gelang der Ausgleich für die Gäste.

Philipp Bargfrede brachte die Hausherren nach starkem Anfangspressing in Führung (2.). Der Mittelfeldspieler schloss von der Strafraumgrenze mit einem überlegten Rechtsschuss ab, Robin Zentner im 05-Tor war chancenlos. Beim 2:0 durch einen Kopfball von Ishak Belfodil sah der Keeper allerdings nicht glücklich (17.) aus. Robin Quaison brachte die Gäste in der 70. Spielminute auf 1:2 heran. Und in der Nachspielzeit wurden die Rheinhessen belohnt.

Überragender Finnbogason schockt Freiburg

Mit zwei Toren in der Nachspielzeit hat Torjäger Alfred Finnbogason dem FC Augsburg auf den letzten Metern der Hinrunde noch einen Punkt gegen den SC Freiburg gesichert. Beim 3:3 (1:1) gegen die Breisgauer sorgte der Isländer mit seinen Saisontoren zehn und elf (90.+1 und 90.+3) für ein spektakuläres Comeback der Mannschaft von Manuel Baum, die mit 24 Punkten im Tabellenmittelfeld überwintert. Bereits nach 54 Sekunden hatte Finnbogason den Torreigen eröffnet.

Dazwischen drehte Freiburg, das den dritten Dreier binnen sieben Tagen schon sicher zu haben schien, die Partie auf links: Christian Günter (20.) und Sturmspitze Nils Petersen mit seinen Toren Nummer fünf und sechs in den vergangenen drei Spielen (48./65.) wendeten zunächst das Blatt. Nach fünf Spielen ohne Niederlage überwintert der SC mit 19 Zählern und einem Vier-Punkte-Polster auf die direkten Abstiegsplätze.



Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Digitales Fernsehen & High- speed-Surfen mit EntertainTV
zur Telekom
'Digitales Fernsehen & Highspeed-Surfen  mit EntertainTV!'
Shopping
Laufschuhe, Funktionswäsche, LCD-Sportuhr u.v.m.
Immer in Bewegung - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Shopping
Die neue Mode nimmt Kurs auf den Frühling
versandkostenfrei bestellen bei GERRY WEBER
Neuheiten bei GERRY WEBER
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018