Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Hamburger SV befördert Julian Pollersbeck zum Stammtorwart

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

U21-Held profitiert  

HSV wechselt Stammtorwart

12.01.2018, 15:16 Uhr | sid

Hamburger SV befördert Julian Pollersbeck zum Stammtorwart. Julian Pollersbeck: Der U21-Europameister ist noch ohne Pflichtspiel-Einsatz für die HSV-Profis. (Quelle: imago/Michael Schwarz)

Julian Pollersbeck: Der U21-Europameister ist noch ohne Pflichtspiel-Einsatz für die HSV-Profis. (Quelle: Michael Schwarz/imago)

Brisanter Tausch: HSV-Trainer Markus Gisdol setzt seinen bisherigen Stammkeeper Christian Mathenia zum Start der Rückrunde auf die Bank.

Trainer Markus Gisdol nimmt beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV den wackelnden Christian Mathenia aus dem Tor und setzt in der Rückrunde auf U21-Europameister Julian Pollersbeck. Das teilte Gisdol seinen Torhütern nach übereinstimmenden Berichten der Nachrichtenagentur sid und des "Kicker" am Freitag nach dem Abschlusstraining für das Spiel beim FC Augsburg am Samstag (ab 15.30 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) mit.

Anzeige: Jetzt anmelden, 100 € Prämie sichern und die Bundesliga tippen

Mathenia hatte alle 17 Hinrundenspiele absolviert und dabei keine Minute verpasst. Mehrere Male patzte er allerdings – Gisdol rief daher nach dem Hinrundenabschluss einen offenen Kampf um die Position aus. "Torhüter sind selten extreme Konkurrenten, die sich gegenseitig nichts gönnen. So war und ist es auch bei uns. Es ist ein sportlicher Wettkampf, den beide gut angenommen haben", hatte der Trainer des Tabellen-17. berichtet. 

Gisdol haderte mit Pollersbecks Einstellung

Pollersbeck war zu Saisonbeginn vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern für 3,5 Millionen Euro nach Hamburg gekommen. Auf sich aufmerksam hatte er kurz zuvor bei der U21-EM in Polen gemacht: Er hielt im Elfmeterschießen des Halbfinals gegen England zwei Strafstöße und ging abseits des Platzes als Anführer voran. Er wurde zum Torhüter des Turniers gewählt.

In Hamburg erwischte Pollersbeck dann einen denkbar schlechten Start. Im Test bei Holstein Kiel (3:5) kassierte er ein peinliches Gegentor aus 60 Metern Entfernung, Gisdol soll zudem mit der Trainingseinstellung unzufrieden gewesen sein. Nun kommt Pollersbecks große Chance.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018