Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Taktik-Streit beim VfB Stuttgart: Michael Reschke rudert zurück

...

Trainer Wolf unter Druck  

Taktik-Streit in Stuttgart: Reschke rudert zurück

22.01.2018, 11:20 Uhr | dpa

Taktik-Streit beim VfB Stuttgart: Michael Reschke rudert zurück. VfB-Trainer Hannes Klein (l.) und Sportvorstand Michael Reschke: Nach der Niederlage gegen Mainz überraschte Reschke mit der Aussage, über Taktik-Änderungen sprechen zu wollen.   (Quelle: imago/Sportfoto Rudel)

VfB-Trainer Hannes Klein (l.) und Sportvorstand Michael Reschke: Nach der Niederlage gegen Mainz überraschte Reschke mit der Aussage, über Taktik-Änderungen sprechen zu wollen. (Quelle: Sportfoto Rudel/imago)

Nach der Niederlage gegen Mainz kündigte Stuttgarts Sportvorstand Michael Reschke überraschend an, mit Trainer Hannes Wolf über taktische Änderungen sprechen zu wollen. Jetzt folgt die Kehrtwende von Bayerns Ex-Kaderplaner.

Sportvorstand Michael Reschke hat seine Aussage zu angekündigten Gesprächen über die Taktik des VfB Stuttgart relativiert. "Die Aufstellung und die Marschroute fürs Spiel bestimmt eindeutig Hannes Wolf. Unser Verhältnis ist nicht gut - es ist ausgesprochen sehr gut", sagte Reschke der "Bild"-Zeitung (Montag). Nach dem schwachen Auftritt am Samstag und dem 2:3 beim FSV Mainz 05 konnten die Worte des 60-Jährigen auch so gedeutet werden, dass er sich in die Arbeit des Trainers einmischen wolle.

"Wir müssen uns in dieser Woche zusammensetzen, um uns taktische und spielerische Änderungen zu überlegen", hatte Reschke nach der Niederlage beim Abstiegskampf-Konkurrenten gesagt.

Wolf wundert sich über Reschke-Aussage

Der Coach sagte dazu der "Bild": "Ich weiß nicht genau, wie er das gemeint hat. Es ist so, dass wir als Trainer-Team einen Plan machen und Michael vor jedem Spiel darüber informieren." Er sei mit Reschke im regelmäßigen Austausch, den er als "gesund" empfinde.

Jetzt anmelden, 100 € Prämie sichern und die Bundesliga tippen

Nach nur einem Sieg aus den vergangenen sechs Partien in der Fußball-Bundesliga hat der Druck auf Wolf und den Tabellen-14. zugenommen. Der 36-jährige Wolf hatte beim VfB im September 2016 erstmals eine Profi-Mannschaft übernommen und die Schwaben aus der 2. Bundesliga zurück ins Fußball-Oberhaus geführt.

Quelle:
- dpa
- Bericht der "Bild"

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Stiefel, Regenschirme, Matsch- und Buddelhose u.v.m.
Regenbekleidung - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Shopping
Digitales Fernsehen & High- speed-Surfen mit EntertainTV
zur Telekom
'Digitales Fernsehen & Highspeed-Surfen  mit EntertainTV!'
Shopping
Trend Black & White: finden Sie immer den passenden Look
jetzt entdecken bei KLINGEL.de
Klingel.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018