Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Tragischer Tod: Fan stirbt nach Herzattacke bei Eintracht-Frankfurt-Spiel

...

Bei brisantem Montagsspiel  

Fan stirbt nach Herzattacke in Frankfurt-Kurve

20.02.2018, 22:20 Uhr | sid, dpa

Tragischer Tod: Fan stirbt nach Herzattacke bei Eintracht-Frankfurt-Spiel. Frankfurter Fan-Proteste bei der Partie gegen RB Leipzig: Am Rande des Spiels starb ein Anhänger an einer Herzattacke. (Quelle: imago/Picture Point LE)

Frankfurter Fan-Proteste bei der Partie gegen RB Leipzig: Am Rande des Spiels starb ein Anhänger an einer Herzattacke. (Quelle: Picture Point LE/imago)

Tragischer Vorfall beim ersten Montagsspiel der Fußball-Bundesliga: In Frankfurt ist ein Fan nach einer Herzattacke gestorben. Ein weiterer Anhänger stürzte vom Zaun.

Beim Montagabendspiel zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig (2:1) ist ein Stadionbesucher nach einer Herzattacke ums Leben gekommen. Das teilte Eintracht-Pressesprecher Jan Strasheim nach der Partie mit. Die medizinischen Nothelfer waren umgehend vor Ort, weitere Details zum Vorfall im Oberrang der Frankfurter Fankurve in der Schlussphase der Partie wurden zunächst nicht bekannt.

Ein weiterer Fan verletzte sich nach Schlusspfiff bei einem Sturz vom Zaun. Informationen zum Gesundheitszustand lagen am späten Montagabend noch nicht vor.

Partie von Frankfurter Protesten begleitet

Die Partie war von angekündigten Protesten der Frankfurter begleitet worden. Vor dem Spiel strömten Hunderte Eintracht-Anhänger von der Fankurve in den Innenraum der Arena, um hinter dem Spielfeld gegen die Einführung von Montagsspielen zu protestieren. Nach zwei Spielminuten zogen sich die Fans wieder vom Spielfeldrand auf die Tribünen zurück. Vor Beginn der zweiten Halbzeit warfen Zuschauer zahlreiche Tennisbälle und Toilettenpapierrollen auf das Spielfeld.

Ordnungs- und Sicherheitskräfte marschierten nicht auf. Die Situation blieb ruhig, normal war die Atmosphäre während der Partie aber nicht: Ungewöhnlich leise blieb es, wenn die Eintracht den Ball hatte. Die Zuschauer feuerten das Heimteam kaum an. Laut wurde es hingegen bei Leipziger Angriffen. Durch die Arena tönten gellende Trillerpfeifen-Pfiffe, welche die Pfiffe des Schiedsrichters aber nicht übertönten.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat in dieser Saison erstmals fünf Montagsspiele eingeführt, um Europa-League-Teilnehmern wie Leipzig längere Erholungspausen einzuräumen. Anhänger in ganz Deutschland halten den Montagabend jedoch für einen besonders fanunfreundlichen Termin.

Verwendete Quellen:
  • sid, dpa

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018