Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Neuer Unsicherheitsfaktor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League - Schalke 04  

Neuer Unsicherheitsfaktor

03.11.2007, 13:17 Uhr | t-online.de, sid

Manuel Neuer (Foto: imago)Manuel Neuer (Foto: imago) Es war so eine typische Situation, die einen Torwart immer alt aussehen lässt. Gerade mal vier Minuten waren in London gespielt, als Manuel Neuer ein harmloser Schuss von Malouda erst durch die Finger, dann durch die Beine rutschte und der Ball seelenruhig ins Schalker Tor kullerte. Das fatale daran: Mit dem Fauxpas brachte der 21-Jährige die Königsblauen im Champions-League-Spiel beim FC Chelsa (0:2) nicht nur auf die Verliererstraße, es war bereits Neuers fünfter schwerer Fehlgriff in dieser Saison. "Das 1:0 war ein schwerer Bock von Manuel Neuer, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren", sagte Mirko Slomka angefressen. Was ist bloß los mit dem Keeper, der in der abgelaufenen Saison eine fast fehlerfreie Rückrunde spielte?

Wind bläst ins Gesicht


In der vergangenen Spielzeit wählten ihn seine Profi-Kollegen zum besten Keeper der Saison, der Sprung in die Nationalmannschaft schien nur noch eine Frage der Zeit - doch Neuers märchenhafter Aufstieg ist ins Stocken geraten. Gegen Chelsea stand Neuer besonders auf dem Prüfstand: Nach seinem katastrophalen Patzer am vergangenen Bundesliga-Wochenende bei Hansa Rostock (1:1), als er einem Gegenspieler einen Abwurf direkt vor die Füße schmiss und zum Gegentreffer geradezu einlud, blies dem Ballfänger erstmals der Wind ins Gesicht. Offenbar gelingt es dem Schlussmann derzeit nicht, mit dem zusätzlichen Druck umzugehen.

Mit Klasseparaden überzeugt


In den meisten seiner bis dahin 46 Pflichtspiel-Einsätze im Schalke-Trikot begeisterte er Fans und Kritiker gleichermaßen mit Klasseparaden, Ruhe und Reaktionsschnelligkeit. Doch zuletzt schlichen sich immer mehr Fehler ein. Schon vor dem Patzer in Rostock war der 21-Jährige an Gegentreffern in Wolfsburg (1:1) und Stuttgart (2:2) sowie zum Auftakt der Königsklasse gegen den FC Valencia (0:1) maßgeblich beteiligt.

Schumacher: Neuer kann ein Großer werden


Noch stärken Trainer Slomka ("Wir werden in Ruhe darüber sprechen") und Schalkes Verantwortliche Neuer den Rücken, zumal mit Ersatzkeeper Mathias Schober keine echte Alternative auf der Bank sitzt. Auch für Toni Schumacher besteht kein Anlass zur Sorge. "Ich traue Manuel nach wie vor sehr viel zu und glaube, dass er ein ganz Großer werden kann", sagte der 76-malige Nationaltorwart, der selbst das Spiel in Chelsea verfolgte: "Solche Fehler muss man ihm zugestehen. Die macht man, wenn man jung ist. Ich glaube nicht, dass er sich lange damit herumschlägt." Nur mit Schulterklopfern, so Schumacher, sei ein Torwart noch nie groß geworden, "und ausschließlich bergauf ging es selbst bei einem Dino Zoff oder Toni Schumacher nicht".

Unter besonderer Beobachtung


Trotzdem: Auf Schalke werden sie Neuer, der seinen Vertrag bereits vorzeitig bis 2012 verlängert hat, nun besonders beobachten. Auch Bundestrainer Joachim Löw hat seit geraumer Zeit einen Blick auf ihn geworfen. Zuletzt hatte er im Rennen der deutschen Torwart-Talente für die Zeit nach der EM 2008 die Nase etwas vorn. Im Gegensatz zu Rene Adler (Bayer Leverkusen) und Michael Rensing (Bayern München) wurde das Schalker Eigengewächs von Bundestrainer Joachim Löw zum Fitnesstest eingeladen. Doch weitere Neuer-Fehler werden auch Löw nicht verborgen bleiben...

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal