Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League - FC Valencia: Hildebrand muss wieder zurück auf die Bank

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Valencia  

Hildebrand muss wieder zurück auf die Bank

28.11.2007, 10:01 Uhr | dpa

Timo Hildebrand (Foto: imago)Timo Hildebrand (Foto: imago) Rückschlag für Timo Hildebrand: Ausgerechnet zum Champions-League-Heimspiel gegen den Bundesligisten FC Schalke 04 wurde der deutsche Fußball-Nationaltorwart beim FC Valencia ins zweite Glied versetzt. Trainer Ronald Koeman gibt dem Rivalen des Ex-Stuttgarters, dem Spanier Santiago Cañizares, den Vorzug. "Gegen Schalke wird Cañizares spielen", entschied der niederländische Coach. "Der Posten des Torwarts ist wichtig, da kann man nicht jede Woche wechseln", begründete Koeman seine Entscheidung.

Ab 20.30 Uhr im Live-Ticker FC Valencia gegen FC Schalke 04
Gruppe B Schalke will Achtelfinal-Chance nutzen
Champions League im Überblick Alle Gruppen, alle Spiele



Wie gewonnen, so zerronnen

Für Hildebrand bedeutet die Verbannung auf die Ersatzbank einen herben Dämpfer. Denn im Konkurrenzkampf mit dem fast 38-jährigen Routinier um den Platz zwischen den Pfosten beim spanischen Erstligisten hatte der 28-Jährige sich schon fast durchgesetzt. Unter dem vorherigen Trainer Quique Sánchez Flores war er praktisch zur Nummer 1 avanciert. Auch der Nachfolger Koeman hielt zunächst an dem blonden Deutschen fest.



Schwerer Patzer von Cañizares

Aber irgendetwas scheint dem Niederländer an Hildebrand nicht gefallen zu haben. Für das Punktspiel am Wochenende bei Racing Santander holte Koeman überraschend Cañizares in die Stammelf zurück. Der Oldie leistete sich jedoch einen schweren Schnitzer, der zu Santanders 1:0-Siegtreffer führte. "Nun geht die Torhüter-Diskussion von vorne los", befürchtete die in Valencia erscheinende Zeitung "Las Provincias". Davon will Koeman jedoch nichts wissen. "Ich will zu dem Thema nichts mehr sagen", erklärte der Trainer. "Das ist weder für den einen (Cañizares) noch für den anderen (Hildebrand) gut."

Gruppe E Erster Champions-League-Sieg für Stuttgart
Gruppe C Werder ohne Diego gegen Real

"Wir reden nicht groß miteinander"

Hildebrand räumte derweil ein, dass er und der Spanier "keine Freunde" seien. "Wir reden auch nicht groß miteinander. In erster Linie sind wir Trainingspartner", sagte der Schlussmann dem Pay-TV-Sender Premiere. "Er ist ehrgeizig und will spielen. Ich bin ebenfalls ehrgeizig und möchte natürlich auch im Tor stehen." Er habe aber auch keine Probleme mit Cañizares. "Wenn er mit mir reden will, dann spreche ich mit ihm, aber ansonsten haben wir keinen großen Kontakt. Aber es ist alles okay."

Wechsel nach Spanien die richtige Entscheidung

Seine bisherigen Leistungen bewertet Hildebrand insgesamt positiv: "Ich habe bislang gut gespielt, es gibt keinen Grund, etwas an mir auszusetzen. Ich denke, dass auch die Akzeptanz innerhalb der Mannschaft steigt." Seinen Wechsel nach Spanien bereut er nicht: "Das ist eine total neue Lebenssituation. Ich wollte das schon lange machen und bin jetzt auch froh, dass ich diesen Schritt gewagt habe."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
New Arrivals 2017: Neue Jacken, Blusen u.v.m.

Entdecken Sie jetzt die Neuheiten von Marccain, Boss und weiteren Top-Marken bei Breuninger. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal