Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Fußball - Champions League: Stuttgart freut sich aufs Schaulaufen in Barcelona

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gruppe E - VfB Stuttgart  

Ganz Stuttgart freut sich auf Nou Camp

11.12.2007, 16:35 Uhr | dpa

Stuttgarts Roberto Hilbert (li.) und Barcelonas Ronaldinho (Foto: imago)Stuttgarts Roberto Hilbert (li.) und Barcelonas Ronaldinho (Foto: imago) Betriebsausflug und Schaulaufen der Profis für den eigenen Marktwert - oder doch eine ernsthafte Fußballpartie? Vor dem bedeutungslosen letzten Champions-League-Spiel des VfB Stuttgart ausgerechnet beim großen FC Barcelona (ab 20.30 Uhr im T-Online Live-Ticker) schwanken die Verantwortlichen zwischen Pragmatismus und Begeisterung. "Das Spiel ist im Prinzip nicht wichtig - und das ist das Problem", sagte Sportdirektor Horst Heldt. "Aber für den Verein ist es wichtig, dass wir uns da gut präsentieren, und als deutscher Meister stehen wir in der Verantwortung."

Live-Ticker ab 20.30 Uhr Barcelona gegen Stuttgart

Gruppe B Schalke bleibt in der Königsklasse
Gruppe C Werder verabschiedet sich aus der Champions League
Gruppen A-D Liverpool, Madrid und Porto im Achtelfinale

Kindheitstraum geht (noch) nicht in Erfüllung

Mit einem einzigen Sieg (3:2 gegen Glasgow Rangers) und vier Niederlagen im Rücken brach der VfB zu seinem Abschiedsspiel in der Königsklasse auf. Nationalstürmer Mario Gomez fällt zwar mit einer Rippenfellentzündung aus. Der Deutsch-Spanier und bekennende Barca-Fan flog aber dennoch mit: "Das lasse ich mir nicht entgehen", sagte der Fußballer des Jahres, dessen Kindheitstraum, einmal im Nou Camp zu spielen, (noch) nicht Realität wird. Als Tourist hatte sich Gomez die fast 100.000 Zuschauer fassende Arena schon mal angeschaut. Sein Coach Veh gab zu: "Als ich mit 29 Jahren Trainer geworden bin, war mein größter Traum, einmal im Stadion von Barcelona auf der Bank zu sitzen."

Erster Sieg VfB Stuttgart schlägt die Rangers
Zum Durchklicken Die schönsten Bilder aus Stuttgart

Priorität hat die Bundesliga

"Das ist eines der schönsten Stadien der Welt. Ich war 16 Jahre lang Profi und habe es nicht geschafft, dort zu spielen", bedauerte Heldt. Deshalb kann er absolut verstehen, dass seine Akteure der Begegnung entgegenfiebern. Gleichzeitig forderte er die Mannschaft um Kapitän Fernando Meira auf, sich auf die Aufholjagd in der Bundesliga zu konzentrieren: "Barcelona darf ein tolles Erlebnis sein, aber der Höhepunkt der Woche muss am Samstag Bielefeld werden."

"Der VfB kann sich seinen Anruf sparen"

Nach dem Ausfall von Gomez und Cacau (Schulteroperation) wird Veh den rumänischen Acht-Millionen-Einkauf Ciprian Marica wohl als einzige Spitze aufbieten. Alternativen im Angriff sind nur der formschwache Ewerthon und der 18 Jahre alte Regionalliga-Torjäger Manuel Fischer, der erstmals im Profikader steht. Bei seiner Suche nach einer Verstärkung für seine Offensiv-Abteilung muss der VfB den ins Auge gefassten Jan Schlaudraff vom FC Bayern München wohl abschreiben. "Der VfB kann sich seinen Anruf sparen", sagte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge der "Stuttgarter Zeitung". Und ergänzte: "Wir sind bei Schlaudraff überhaupt nicht gesprächsbereit."

Jan Schlaudraff Rummenigge gibt Stuttgart einen Korb
Champions League im Überblick Alle Gruppen, alle Spiele

Mit elf Fliegern nach Barcelona

Der FC Barcelona wird möglicherweise nur mit seiner zweiten Reihe antreten und die Superstars Ronaldinho und Lionel Messi schonen, weil der Titelgewinner von 2006 als Tabellenführer der Gruppe E bereits für das Achtelfinale qualifiziert ist. "Wir wollen uns seriös aus der Champions League verabschieden. Das sind wir auch unseren vielen Fans schuldig, die mitreisen", sagt Veh. Dennoch wird es "für den einen oder anderen Nationalspieler eine Pause geben", kündigte der Coach an. Zum Beispiel für Pavel Pardo (Verhärtung im Oberschenkel) und wohl auch für Roberto Hilbert. Der VfB kann im Nou Camp auf die Unterstützung von 5000 Anhängern bauen: Insgesamt elf Flieger hat der Verein gechartert.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:



FC Barcelona: Valdes - Oleguer, Thuram, Milito, Sylvinho - Xavi, Marquez, Deco - Giovani, Eto'o, Ronaldinho

VfB Stuttgart: Schäfer - Osorio, Tasci, Delpierre, Magnin - Meira - Ewerthon, Bastürk, Hitzlsperger, Boka - Marica

Schiedsrichter: Lannoy (Frankreich)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal