Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Schuster zieht über Fandel her - "Heimschiedsrichter"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Real Madrid  

Schuster zieht über Fandel her - "Heimschiedsrichter"

20.02.2008, 11:04 Uhr | dpa

Bernd Schuster (Foto: Imago)Bernd Schuster (Foto: Imago) Real Madrids Trainer Bernd Schuster ist nach der 1:2-Niederlage seines Teams im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei AS Rom über den deutschen Schiedsrichter Herbert Fandel hergezogen. "Der Referee hat es nicht verdient, mein Landsmann zu sein", sagte Schuster nach spanischen Presseberichten. "Fandel war ein Heimschiedsrichter. Er war bei den Fouls einseitig und zeigte unseren Fußballern Gelbe Karten für Vergehen, die er auf der Gegenseite durchgehen ließ."

Internationale Zusammenfassung Real Madrid verliert in Rom
FC Schalke 04 Zittersieg gegen Porto

Fandel bleibt gelassen

Fandel reagierte gelassen auf die Misstöne und sagte: "Damit disqualifiziert sich Schuster selbst. Ich reagiere da mit Schmunzeln. Das war ein tolles Spiel, das ganz normal und friedlich zu Ende ging." Vor dem Spiel habe er Schuster höflich begrüßt, danach sei man sich nicht mehr begegnet. Mit seiner Kritik wolle er den Bundesliga-Referee nicht für Reals Niederlage verantwortlich machen, so Schuster. "Er hat mir jedoch überhaupt nicht gefallen", sagte der deutsche Trainer. "Fandel pfiff ziemlich schlecht. Aber das tut er auch in der Bundesliga." Dies wisse er, weil er sich häufig Bundesligaspiele im Fernsehen anschaue.

Champions League im Überblick Alle Gruppen, alle Spiele

Spanische Presse hat nichts auszusetzen

Der Beschimpfte, der Deutschland bei der EM als Referee vertreten wird, blieb cool: "Jedes Wort, was man dazu sagen würde, wäre völlig unangebracht." Die spanische Presse dagegen hatte an dem Unparteiischen wenig auszusetzen. "Fandel war ein korrekter Schiedsrichter", schrieb das Sportblatt "Marca". "Ein Fehler allerdings war, dass er Reals Mittelfeldspieler Mahamadou Diarra nicht vom Platz gestellt hat."


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017