Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Fred Rutten: Schalke will in die Champions League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League - Qualifikation  

Königsblau will in die Champions League

27.08.2008, 11:15 Uhr | dpa

Gelingt Jefferson Farfan nach seiner Schulterverletzung in Madrid sein Blitz-Comeback? (Foto: imago)Gelingt Jefferson Farfan nach seiner Schulterverletzung in Madrid sein Blitz-Comeback? (Foto: imago) Der FC Schalke 04 kann im 15-Millionen-Euro-Spiel bei Atlético Madrid (heute ab 20.30 Uhr im t-online.de Live-Ticker) neben der Rückkehr von Rafinha möglicherweise auch auf Jefferson Farfan und Jermaine Jones bauen. "Wir werden kurzfristig entscheiden, ob sie spielen können. Jede Stunde zählt", sagte Trainer Fred Rutten vor dem entscheidenden Qualifikationsspiel für die Champions League.

Jones dagegen war vor dem Abflug nach Madrid eher pessimistisch. "So wie es jetzt aussieht, will ich einen Einsatz nicht riskieren."

Das Rückspiel heute live ab 20.30 Uhr Atlético gegen Schalke
Video Rafinha zurück in Gelsenkirchen
CL-Hinspiel Pander sorgt für knappen Sieg

Rutten-Elf gut in Form

Die Schalker Verantwortlichen wissen, dass das 1:0 aus dem Hinspiel ein äußerst dünnes Polster gegen den Tabellen-Vierten der zurückliegenden Saison in der Primera Division ist. Andererseits ist Schalke gut in die Spielzeit gestartet. Erst einen Gegentor in vier Pflichtspielen ist eine gute Bilanz. "Unsere Ausgangslage ist nicht schlecht. Jeder weiß, dass wir schwer zu schlagen sind", betonte Rutten vor dem Rückspiel im Stadion Vicente Calderon.

Die anderen Spiele Skibbe-Klub patzt gegen Bukarest
Im Überblick Die Champions-League-Saison 08/09

Mit Selbstvertrauen nach Madrid

Es sei wichtig, dass man in Bremen einen Punkt geholt habe und nicht mit einer Niederlage im Gepäck nach Madrid fliege, meinte Torhüter Mathias Schober. Der erfahrene Vertreter des verletzten Stammkeepers Manuel Neuer wurde nach seiner Klasseleistung an der Weser von allen Seiten mit Lob überschüttet. "Ich habe nur meinen Job gemacht. Jetzt freue ich mich riesig auf dieses Spiel." Christian Pander lässt keinen Zweifel daran, dass sich die Mannschaft für das große Ziel zerreißen wird. "Wenn wir ausscheiden würden, wäre das eine riesige Enttäuschung", sagte der Siegtor-Schütze des Hinspiels.

Champions League Neuer für Besten-Wahl nominiert

Manager Müller optimistisch

Allen ist die große Bedeutung der Partie bewusst. Mindestens 15 Millionen Euro beträgt laut Klubchef Josef Schnusenberg der Unterschied, ob Schalke die Gruppenphase der Königsklasse erreicht oder nur im UEFA-Pokal spielt. Doch auch aus Prestige- und rein sportlichen Gründen ist das Mitmischen bei den 32 besten Teams in Europa von unschätzbarem Wert. "Nur die sportliche Entwicklung bringt mittel- und langfristigen Erfolg. Jeder Spieler verbessert sich durch die Spiele auf höchstem Niveau", betonte Schnusenberg, der diesmal auf die Gesellschaft von Andreas Müller verzichten muss. Der Manager muss sich nach seiner Schulter-Operation zu Hause auskurieren. Natürlich drückt er am Fernseher die Daumen. "Wir können immer ein Tor schießen, egal wann, egal bei welchem Spielstand", sagte Müller.

Atlético baut auf Aguero

Die Spanier knüpfen ihre Zuversicht vor allem an die Rückkehr des frisch gebackenen Olympiasiegers Sergio Aguero. Der 20 Jahre alte argentinische Stürmer fehlte beim Hinspiel wegen einer Rotsperre, erzielte in der Vorsaison 19 Tore in der Liga und ist der große Hoffnungsträger von Trainer Javier Aguirre. "Ich werde alles geben. Aber ich bin kein Heilsbringer. Einer alleine kann es nicht schaffen, wir müssen als Team auftreten", sagte Aguero, der von seinem Olympia-Trip aber ebenso müde sein dürfte wie Rafinha. Aguirre bemängelte in den letzten Testspielen zu viele Unsicherheiten in der Abwehr: "Gegen Schalke dürfen wir uns solche Patzer nicht leisten."

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Atlético Madrid: Leo Franco - Perea, Heitinga, Ujfalusi, Pernia - Assuncao - Maxi Rodriguez, Raul Garia, Simao - Forlan, Aguero

FC Schalke 04: Schober - Westermann, Höwedes, Bordon, Pander - Ernst, Kobiaschwili - Rakitic - Asamoah (Farfan), Kuranyi, Altintop

Schiedsrichter: Frank de Bleeckere(Belgien)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal