Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League - Real Madrid: Schuster verzichtet auf Christoph Metzelder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gruppen E - H  

Metzelder fliegt aus Real-Kader

16.09.2008, 17:55 Uhr | sid

Schwere Zeiten für Christoph Metzelder (Foto: imago)Schwere Zeiten für Christoph Metzelder (Foto: imago) Weiterer Rückschlag für Christoph Metzelder. Der Verteidiger von Real Madrid ist von Trainer Bernd Schuster aus dem Kader für das Champions-League-Spiel am Mittwoch gegen den weißrussischen Vertreter BATE Borisow gestrichen worden.

Schuster reagierte mit der Verbannung Metzelders, der zuletzt auch seinen Stammplatz im Nationalteam verloren hatte, auf die schwache Vorstellung des Ex-Dortmunders beim 4:3-Sieg Reals in der Primera Division gegen CD Numancia. Der Innenverteidiger musste danach herbe Kritik von Seiten der spanischen Medien einstecken.

Werder Bremen Herbe Enttäuschung gegen Famagusta
Gruppen A bis D Chelsea schießt Bordeaux ab

Aktuell Die Champions-League-Saison 08/09

ManU trifft auf Villarreal

Auch der englische Titelträger aus Manchester musste zum Saisonauftakt in der Premier League einen Rückschlag verkraften. Wie ein "Fünftligist" habe seine Mannschaft verteidigt, tobte Coach Sir Alex Ferguson nach der 1:2-Niederlage am Wochenende gegen den FC Liverpool. Zum Auftakt der Mission Titelverteidigung bietet sich ManU im Heimspiel gegen den spanischen Vize-Meister FC Villarreal die Chance zur Wiedergutmachung. Auf sein Saison-Debüt nach überstandener Knöchelverletzung hofft dabei der portugiesische Super-Star Cristiano Ronaldo. "Ich bin zwar noch nicht 100-prozentig fit, aber schon wieder voller Drang, Tore zu schießen", sagte der 23-Jährige in einem Interview mit dem Fachmagazin "kicker". Und betonte: "Ich möchte mit Manchester erneut die Champions League gewinnen und die Liga."

Juve erwartet schweres Auftaktspiel

Nach zwei Jahren Pause wegen des Zwangsabstiegs in die Serie B meldet auch Juventus Turin Ansprüche auf der höchsten europäischen Fußball-Bühne an. Allerdings wartet in UEFA-Pokal-Sieger Zenit St. Petersburg ein nicht zu unterschätzender Brocken auf den Champions-League-Sieger von 1996. "Unsere Gruppe ist hart. Aber wenn du in der Champions League bestehen willst, musst du damit rechnen, auf Teams wie Manchester oder Juventus zu treffen und musst diese dann eben auch schlagen", sagte Zenit-Trainer Dick Advocaat. "Für mich ist das kein Problem, es ist eine Herausforderung."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Legendäres Jagdflugzeug 
Tüftler baut sich Flugzeug in Garage

In seiner Garage hat der 63-Jährige eine historische Maschine nachgebaut. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal