Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: FC Bayern wendet den GAU ab und hofft auf Ribéry

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League, 2. Spieltag  

FC Bayern wendet GAU ab - Ribéry macht Hoffnung

01.10.2008, 11:28 Uhr | t-online.de

Franck Ribéry (li.) und Jürgen Klinsmann (Foto: Reuters)Franck Ribéry (li.) und Jürgen Klinsmann (Foto: Reuters) Die Lage hat sich nicht verschlimmert, doch der Zustand des Patienten FC Bayern München ist noch längst nicht stabil. Mit dem 1:1 gegen Olympique Lyon am zweiten Spieltag der Champions League verpasste der deutsche Rekordmeister zwar den erhofften Befreiungsschlag, dennoch kann Trainer Jürgen Klinsmann mit der Leistung seiner Spieler zufrieden sein.

Angesichts des Remis zwischen Florenz und Bukarest führen die Bayern weiterhin mit zwei Punkten vor der Konkurrenz die Tabelle der Gruppe F an. Diese Tatsache veranlasste Manager Uli Hoeneß dazu, den Punkt gegen den französischen Serienmeister "fast wie einen Sieg“ zu bewerten.

1:1 gegen Lyon Zé Roberto bewahrt Bayern vor der Pleite
Alle weiteren CL-Spiele Real siegt glücklich - Arsenal trumpft auf

Aktuell Die Champions-League-Saison 08/09

Klinsmann rotiert erneut

Nach zwei Bundesliga-Pleiten in Folge und heftiger Kritik an der Rotation, überraschte Klinsmann erneut mit seiner Startformation. Breno gab in der Innenverteidigung sein Debüt in der Königsklasse und Martin Demichelis musste in der ungeliebten Position des Sechsers im defensiven Mittelfeld aushelfen. Kapitän Mark van Bommel schmorte 90 Minuten auf der Bank. Ausgerechnet dem ansonsten starken Demichelis (25.) unterlief ein haarsträubender Abwehrpatzer, als er einen Freistoß von Juninho aus 45 Metern ins eigene Tor verlängerte.

Video Netzer: Bayern wird Meister
Bilder des Abends Fotos von Bayern gegen Lyon
Bremen bei Inter Mailand Kontrollierte Offensive statt Sturm und Drang

Kaiser rüffelt Demichelis

Zu diesem Zeitpunkt drohte den Münchnern der GAU. Schließlich hätte eine weitere Niederlage die ohnehin schon angespannte Situation an der Säbener Straße mächtig verschärft. Wie dünn es um die Nerven beim FC Bayern zurzeit bestellt ist, zeigte die Reaktion von Franz Beckenbauer in der Halbzeit. "In einer Schülermannschaft hätte man gesagt, spiel Klavier oder Flöte, aber nicht Fußball“, kommentierte der Bayern-Präsident scharfzüngig das Eigentor von Demichelis.

Fotoshow Franz Beckenbauer - Bilder einer einzigartigen Karriere

Zé Roberto rettet Klinsmann

Doch die Bayern bissen sich im zweiten Spielabschnitt zurück in die Partie und bewahrten ihren Coach Klinsmann somit vor noch mehr Gegenwind. Zé Robertos Kopfballtor nach toller Vorarbeit von Klose (52.) sorgte letztlich für ein verdientes Remis in einem abwechslungsreichen Champions-League-Spiel. Die Tatsache, dass der Brasilianer nach seinem Treffer direkt in Klinsmanns Arme gelaufen war, zeigte auch dass die Chemie zwischen Spielern und Trainer stimmt. "Es war hervorragend, wie die Mannschaft reagiert hat und wie sie immer mehr Druck ausgeübt hat. Das Tor war nur eine Frage der Zeit“, lobte Klinsmann seiner Kicker für ihren Einsatz in Hälfte zwei.

Beckenbauer-Analyse

"Rotation muss sein"

Weiterhin dünnes Eis

Die Leistung sowie das Ergebnis sorgen zumindest bis Samstag für eine Art Waffenruhe in München. Doch das Eis auf dem sich Klinsmann bewegt, ist nach wie vor dünn. Allein die Aussage des Kaisers zur Personalie van Bommel zeigt, dass die Bosse nicht mehr bereit sind alles kommentarlos hinzunehmen, was Klinsmann ausheckt. "Es war vielleicht gar nicht so geschickt, Mark van Bommel die Kapitänsbinde zu geben. Wenn ich mir nicht so sicher bin, hätte ich noch etwas gewartet. Aber jemanden zu bestimmen, von dem ich nicht überzeugt bin – das hätte man sich sparen können.“

Die Stimmungslage in München ist zwiespältig. (Foto: imago)Die Stimmungslage in München ist zwiespältig. (Foto: imago)

Hoeneß will Siege in der Bundesliga

Auch das Statement von Hoeneß lässt den Schluss zu, dass man in der Führungsetage endlich Konstanz sehen möchte. "Die Mannschaft hat gegen einen hochklassigen Gegner sehr gut gespielt hat und das ist überhaupt nicht vergleichbar mit dem Spiel in Hannover“, verpackte der Manager seine Erwartungshaltung geschickt in Watte, um hinzuzufügen:  "Das lässt mich hoffen, dass wir auch in der Bundesliga andere Leistungen bringen.“

Plakataktion gegen Klinsmann

Mit dem Punkt gegen Lyon hat sich Klinsmann eine kleine Atempause verschafft. Doch gegen Bochum braucht er dringend einen Sieg, am besten auch noch eine überzeugende Leistung, sonst nimmt das Klinsmann-Mobbing erst richtig Fahrt auf. Auf der Tribüne wurden bereits Plakate mit "Klinsi raus“ und "Go Home“ hochgehalten.

Ribéry macht Hoffnung

Ein Trumpf, der dies verhindern könnte, ist Franck Ribéry. Der kleine Franzose spielte erstmals nach seiner Verletzung von Beginn an und steigerte sich im Laufe des Spiels. Noch reicht seine Kraft nicht für 90 Minuten, doch mit ihm kehrte sichtbar mehr Esprit im Spiel nach vorne ins Bayern-Team zurück. Ribéry könnte genau das Medikament sein, dass der FC Bayern zur vollständigen Genesung braucht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal