Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Unerwarteter Punktverlust für Ballacks Chelsea

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League, 2. Spieltag  

Unerwarteter Punktverlust für Ballacks Chelsea

01.10.2008, 23:47 Uhr

Chelseas Michael Ballack (re.) im Zweikampf mit Sebastian Dubarbier (Foto: Reuters)Chelseas Michael Ballack (re.) im Zweikampf mit Sebastian Dubarbier (Foto: Reuters) Der CFR Cluj hat am 2. Spieltag in der Champions-League-Gruppenphase für die Überraschung gesorgt. Der rumänische Außenseiter knöpfte Michaels Ballack Klub FC Chelsea beim 0:0 völlig unerwartet einen Punkt ab.

Dagegen feierten der FC Liverpool beim 3:1 gegen den PSV Eindhoven, Atletico Madrid mit dem 2:1 gegen Olympique Marseille und der FC Barcelona mit einem 2:1 bei Schachtjor Donezk schon ihre zweiten Siege im laufenden Wettbewerb.

Gruppe B Pizarro lässt Bremen jubeln
Gruppe F FC Bayern wendet GAU ab - Ribéry macht Hoffnung
Aktuell Die Champions-League-Saison 08/09

AS Rom dreht die Partie

In Gruppe A tat sich der von Beginn an mit DFB-Auswahlkapitän Ballack angetretene Favorit FC Chelsea beim rumänischen Außenseiter aus Cluj 90 Minuten schwer. Die Rumänen hatten bisweilen sogar mehr vom Spiel und wurden mit einem wertvollen Zähler belohnt. Im zweiten Gruppen-Match meldete sich der AS Rom durch das 3:1 bei Girondins Bordeaux zurück. Die Führung markierte Yoann Gourcuff (18.) für die Franzosen, die nach einer Roten Karte für Henrique (36./Tätlichkeit) lange mit zehn Mann auskommen mussten. Das rächte sich bitter: Mirko Vucinic (65.) und Julio Baptista (71./83.) drehten den Spieß noch um.

Messi lässt Barcelona jubeln

In der Gruppe C lag der FC Barcelona durch Ilsinhos Treffer (44.) bis zur 85. Minute hinten, dann gelang dem eingewechselten Lionel Messi mit zwei späten Toren (86./90+1) noch die Wende. Sporting Lissabon wahrte durch den ersten Dreier beim 2:0 über den FC Basel seine Chance. Leandro Romangnoli (55.) und Derlei (86.) waren die gefeierten Torschützen für die Gastgeber.

Liverpool und Atletico marschieren im Gleichschritt

In der Gruppe D haben sich Atletico Madrid und der FC Liverpool mit jeweils optimalen sechs Punkten früh eine Top-Ausgangsposition für den Achtelfinal-Einzug verschafft, denn die Verfolger Olympique Marseille und PSV Eindhoven (beide 0) folgen schon mit einigem Abstand. Dirk Kuyt (4.), Robbie Keane (34.) und Steven Gerrard (76.) trafen für die Reds. Bei Atletico Madrid zeichneten sich Sergio Agüero (4.) und Raul Garcia (22.) als Torschützen aus, für Olympique Marseille war Mamadou Niang (16.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich erfolgreich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal