Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Atletico Madrid mit Stadionsperre belegt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gruppe D  

Atletico Madrid mit Stadionsperre belegt

14.10.2008, 15:29 Uhr | dpa

Neben der Heimspielstätte muss Atletico auch auf Coach Aguirre (re.) verzichten. (Foto: imago)Neben der Heimspielstätte muss Atletico auch auf Coach Aguirre (re.) verzichten. (Foto: imago) Wegen rassistischen Fan-Verhaltens muss Atletico Madrid seine nächsten beiden Champions-League-Heimspiele auf fremdem Boden austragen. Der spanische Fußball-Erstligist muss in der Königsklasse gegen den FC Liverpool am 22. Oktober und gegen den PSV Eindhoven am 26. November in einem mindestens 300 Kilometer von Madrid entfernten Stadion antreten, teilte die Europäische Fußball-Union (UEFA) mit.

Als Bewährungsprobe darf Atletico im anschließenden Heimspiel ins heimische Vicente-Calderon-Stadion zurückkehren. Der Verein wurde zudem zu 150.000 Euro Geldstrafe verurteilt. Der Verein reagierte empört. "Wir werden uns verteidigen und Einspruch erheben", kündigte Geschäftsführer Clemente Villaverde an.

Aktuell Die Champions-League-Saison 08/09

Atletico-Coach muss der Bank fernbleiben

Beim Spiel zwischen Atletico und Olympique Marseille (2:1) am 1. Oktober hatten Madrid-Fans rassistische Parolen skandiert. Es war zu Ausschreitungen gekommen und mehrere Zuschauer dabei verletzt worden. Atletico-Coach Javier Aguirre wurde von der UEFA ebenfalls bestraft: Der 49-Jährige darf sein Team aufgrund unsportlichen Verhaltens in den nächsten beiden Champions-League-Partien nicht betreuen.

Foto-Show Sportler und ihre Doppelgänger
Testen Sie Ihr Wissen

Kein Wiedersehen mit Torres

Liverpools Stürmer Fernando Torres zeigte sich ebenfalls bestürzt. Der ehemalige Atletico-Spieler hatte sich auf ein Wiedersehen mit den Fans im Stadion seines einstigen Klubs gefreut: "Das ist die schlimmste Nachricht für mich. Ich hatte so lange auf diesen Augenblick gewartet."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal