Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Juventus Turin zittert vor Real Madrid

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League  

Juventus Turin zittert vor dem Gipfel mit Real

20.10.2008, 17:57 Uhr | dpa

Enttäuschte Juventus-Spieler. (Foto: imago)Enttäuschte Juventus-Spieler. (Foto: imago) Euphorie bei Real Madrid, Identitätskrise bei Juve: Vor dem europäischen Gipfeltreffen in der Champions League brennt es lichterloh beim italienischen Rekordmeister. Fans und Funktionäre von Juventus Turin kritisieren Rat- und Ideenlosigkeit, Trainer Claudio Ranieri steht vor dem Aus. Fünf Spiele ohne Sieg, Absturz auf Rang zwölf in der Serie A - der Druck auf den 57-Jährigen wächst. "Wir machen eine schwere Zeit durch, aber das ist keine Krise", behauptet der umstrittene Coach vor dem Knaller am Dienstag (ab 20.30 Uhr im t-online.de-Live-Ticker).

Das Stimmungshoch bei den Königlichen, seit August ungeschlagen, kommt Juventus Turin höchst ungelegen.

Champions League Atlético mit Platzsperre belegt
Aktuell Die Champions-League-Saison 08/09

Turin mit ellenlanger Ausfallliste

"Wir müssen raus aus der Krise", sagte Juves Sportdirektor Jean-Claude Blanc nach der 1:2-Pleite in Neapel und einer anschließenden Aussprache, versprach allerdings: "Der Trainer genießt unser Vertrauen." Angeblich solle es dabei auch nach einem erneuten Rückschlag gegen Real bleiben. Ranieri muss die sportliche Misere mit einer brisanten Personalsituation meistern: Derzeit stehen nur 14 Spieler zur Verfügung. Buffon, Trezeguet, Zanetti, Iaquinta, Mellberg, Poulsen, Zebina, Legrottaglie, Mendes - illustre Namen auf der langen Liste an Ausfällen. "Sicher sind auch unsere Verletzungen ein Problem, aber das darf keine Ausrede sein", sagt Blanc.

Foto-Show Sportler und ihre Doppelgänger
Testen Sie Ihr Wissen

Cannavaro: Rückkehr mit gemischten Gefühlen

An schwere Zeiten in Turin kann sich auch Fabio Cannavaro erinnern. Nach dem Zwangsabstieg vor zwei Jahren wechselte der italienische Weltmeister zu Real. "Das haben viele Fans nicht verstanden", sagt der Innenverteidiger, der mit einem "sehr eigenartigen Gefühl" zurückkehren wird. Durch das 2:1 im Derby gegen Atlético ist das Team von Bernd Schuster seit acht Partien ohne Niederlage. "Der Sieg war gut für unsere Moral, aber die Reise nach Turin wird unangenehm", erklärte Reals Torjäger Ruud van Nistelrooy. Christoph Metzelder wird wohl wieder zum Kader gehören, wahrscheinlich aber nur auf der Ersatzbank sitzen.

CFR Cluji Vom Kellerkind zum Favoritenschreck

Rooney und Berbatov "immer besser"

Solche Probleme hat Manchester Uniteds Stürmerstar Wayne Rooney vor dem Duell gegen Celtic Glasgow nicht. "Ich bin in der Form meines Lebens", tönt der 22-Jährige nach zuletzt acht Toren in den vergangenen sechs Partien für Verein und Nationalelf. Auch die Harmonie mit Angriffspartner Dimitar Berbatov trägt zum Erfolg von ManUnited bei, die seit drei Spielen ohne Gegentor sind. "Unser Zusammenspiel wird immer besser, wir arbeiten konstant daran", sagt der Ex-Leverkusener. In der Premier League gelang dem Bulgaren beim 4:0 über West Bromwich Albion sein erstes Tor vor heimischer Kulisse.

Gruppen A bis D Exoten wollen weiter für Furore sorgen

Arsenal reist ganz "cool" nach Istanbul

Verletzungssorgen plagen Ligakonkurrent FC Arsenal vor der Dienstreise nach Istanbul. Kapitän William Gallas fällt gegen Fenerbahce definitiv aus, auch Kolo Touré dürfte wegen einer Bänderverletzung der Schulter nicht an den Bosporus fliegen. Trainer Trainer Arsène Wenger mahnt seine Profis zur Besonnenheit: "Istanbul hat die leidenschaftlichsten Fans in Europa. Wir müssen cool bleiben." Die Form der Gunners stimmt. Beim 3:1 gegen den FC Everton bewiesen vor allem die Offensiv-Asse Robin van Persie und Theo Walcott mit je einem Treffer ihre Effektivität.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal