Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Olympique-Marseilles-Fan kommt hinter Gitter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League - Gruppe D  

OM-Fan zu drei Monaten Knast verurteilt

05.12.2008, 18:05 Uhr | dpa, sid

Marseilles Fans haben am 1. Oktober 2008 mächtig Ärger mit der Polizei im Stadion Atlético Madrids: (Foto: imago)Marseilles Fans haben am 1. Oktober 2008 mächtig Ärger mit der Polizei im Stadion Atlético Madrids: (Foto: imago) Ein Fan Olympique Marseilles muss auf den "Rachefeldzug" anlässlich des Champions-League-Rückspiels gegen Atlético Madrid auf heimischem französischen Boden verzichten: Er kommt für dreieinhalb Monate hinter Gitter. Zwei Monate nach den Krawallen in Madrid sah es ein dortiges Gericht als erwiesen an, dass der 34-Jährige während der Ausschreitungen im Rahmen des Hinspiels einen Polizisten angegriffen hat.

Der Beamte war von einem Stadionsitz getroffen und am Kopf verletzt worden. Der Anklagevertreter hatte acht Jahre Haft gefordert. Der Anwalt des Fans kündigte Einspruch gegen das Urteil an.

Atletico-Fans Lieber nicht nach Marseille reisen

Kurz-Ausflug

Die Angst vor Übergriffen ist durch diese Verurteilung auf Seiten der spanischen Gäste allerdings nicht gemildert. Atlético wird anlässlich der abschließenden 90 Minuten der Gruppenphase nur zu einem Kurztrip nach Marseille aufbrechen. Die Mannschaft und der Betreuerstab werden erst am Tag der Partie eintreffen und unmittelbar nach dem Abpfiff wieder die Rückreise antreten.

Im Überblick Die Champions-League-Saison 08/09

Die UEFA schafft eine Ausnahme von der Regel

Am Spieltag selbst - dem 9. Dezember - werden das Team und die Offiziellen rund um die Uhr von Sicherheitskräften begleitet, wie spanische Medien vermeldeten. Nach Angaben von Atlético hat die UEFA der Bitte des Klubs entsprochen, erst am Spieltag nach Marseille zu fliegen. Normalerweise sind die Teams verpflichtet, bei Auswärtsspielen am Vortag anzureisen, um bei der offiziellen Pressekonferenz vor dem Match den Medien Rede und Antwort zu stehen.

Strafe Atletico ein Spiel ohne Zuschauer

Berüchtigter Anhang

Die bereits für das Achtelfinale qualifizierten Spanier hatten aus Sicherheitsgründen für diese Begegnung keine Eintrittskarten an die eigenen Anhänger verkauft und ihren Fans davon abgeraten, ohne Ticket in die französische Hafenstadt zu reisen. Grund dafür sind die Vorfälle beim Hinspiel (2:1), bei dem Olympique-Spieler von Atlético-Anhängern rassistisch beschimpft worden waren. Atlético musste deswegen bereits Ende vergangenen Monats die Begegnung gegen den PSV Eindhoven (2:1) vor leeren Rängen im 55.000 Zuschauer fassenden Stadion Vicente Calderon austragen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal