Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Ronaldo hat Angst vorm FC Bayern München

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League - Auslosung Viertelfinale  

Ronaldo: "Sie scheinen nur schwer zu schlagen zu sein"

20.03.2009, 08:20 Uhr | t-online.de

Hat Angst vor den Bayern: Cristiano Ronaldo (Foto: imago)Hat Angst vor den Bayern: Cristiano Ronaldo (Foto: imago) Sie sind der amtierende Titelträger in der Königsklasse des europäischen Fußballs, in der Premier League stehen sie mit vier Punkten Vorsprung an der Spitze, den Ligapokal haben sie bereits gewonnen. Vor wem sollte sich Manchester United in dieser Saison also fürchten? Richtig, vor dem Starensemble des FC Bayern München. Zumindest, wenn man Manchesters Aushängeschild Cristiano Ronaldo Glauben schenken mag.

Der Portugiese würde im Viertelfinale (die Auslosung JETZT im Live-Ticker) lieber gegen Liverpool oder Chelsea antreten, als gegen die Bayern. "Sie spielen wie ein Team und scheinen nur sehr schwer zu schlagen zu sein", so der Weltfußballer des Jahres 2008 gegenüber der englischen "Times".

Foto-Show Die acht Viertelfinalisten im Überblick

Über welchen Gegner könnte der Weg des FC Bayern ins Halbfinale führen? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Artikels, um Ihre Meinung kundzutun!

Ronaldo traurig über Sportings Untergang

Grund für seine Aussage waren die Achtelfinal-Partien der Bayern gegen Sporting Lissabon, Ronaldos Ex-Klub. Mit insgesamt 12:1 Toren aus Hin- und Rückspiel fegten die Jungs von Trainer Jürgen Klinsmann den Gegner wie lästige Fliegen aus dem Wettbewerb. "Ich hab Sporting gegen die Bayern spielen sehen und war sehr traurig, dass sie so untergingen", so Ronaldo, der für Franck Ribéry und Miroslav Klose lobende Worte fand. "Die beiden sind sehr beeindruckend." Dass Klose verletzt ist, wusste Ronaldo zu dem Zeitpunkt wohl noch nicht.

FC Bayern Was ist die Tor-Gala gegen Sporting Lissabon wert?
Champions League Aktuelle Ergebnisse und Tabellen

Beckenbauer: "Champions League kein Wunschkonzert"

Beim deutschen Rekordmeister heißen die Albtraumgegner derweil FC Liverpool und FC Barcelona. Doch auch ManU, Chelsea London oder der FC Arsenal, die das englische Quartett vervollständigen, sind alles andere als leichte Gegner. Lediglich der FC Porto und der FC Villareal fallen in dem Septett qualitativ etwas ab. "Die Champions League ist leider kein Wunschkonzert“, stellte Franz Beckenbauer im Interview mit t-online.de nüchtern fest.

Hoeneß-Nachfolger Kahn bringt sich als Manager ins Gespräch
KönigFAN-Video Zwei Bayern-Fans diskutieren über Schiris

Uli Hoeneß gibt sich kleinlaut

Doch chancenlos sieht der Präsident seine Bayern auch im Konzert der ganz Großen nicht. "Egal welcher Gegner uns zugelost wird, ein FC Bayern in der Form wie vor zwei Wochen in Lissabon muss sich auf keinen Fall verstecken“. Etwas kleinlauter gibt sich das führende Personal der Roten. "Bitte nicht gleich Liverpool, die sind super, super stark," sagte Uli Hoeneß unlängst im Bayrischen Rundfunk.

Lahm möchte Messi und Co. aus dem Weg gehen

An Liverpools Superstar Fernando Torres hat auch Philipp Lahm seit dem EM-Finale schlechte Erinnerungen, aber der Flügelflitzer möchte vor allem Lionel Messi und Co. so lange wie möglich aus dem Weg gehen. "Normal haben wir gegen Barca keine Chance", sagte der Nationalspieler in der "tz". "Wenn wir aber einen Supertag haben, können wir jeden schlagen", macht Lahm den Fans dennoch Hoffnung auf den ersten Halbfinal-Einzug seit dem Titelgewinn 2001.

Van Bommel hofft auf Heimvorteil 

"Man muss Glück in der Auslosung haben“, findet auch Mark van Bommel, der seinen Vertrag bei den Münchnern gerade um ein weiteres Jahr verlängerte.“ Als ich vor drei Jahren mit Barcelona den Titel gewonnen habe, konnten wir in der K.o.-Phase das Hinspiel immer auswärts spielen. Das ist schon ein Vorteil“, hofft der FCB-Kapitän auch darauf, dass er mit seiner Mannschaft wie schon im Achtelfinale zuerst auswärts antreten darf.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal