Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Bayern München trifft auf Lionel Messi in Topform

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Barcelona - FC Bayern  

Messi ist kaum auszuschalten

25.03.2009, 11:14 Uhr | t-online.de

Mit Ball kaum zu stoppen: Barcelonas Lionel Messi (Foto: dpa)Mit Ball kaum zu stoppen: Barcelonas Lionel Messi (Foto: dpa) 6:0 hatte der FC Barcelona Malaga abgefertigt, einen Tag später saß Lionel Messi schon im Flugzeug nach Buenos Aires, auf dem Weg zur argentinischen Nationalmannschaft. Zwei WM-Qualifikationsspiele wird der Barcelonas Superstar für Argentinien bestreiten, bevor es am 14. April zum großen Aufeinandertreffen in der Champions League mit dem FC Bayern kommt. Messi befindet sich derzeit in Topform und sein Trainer bei Barcelona, Josep Guardiola, tut alles dafür, dass dies bis zum Champions-League-Auftritt gegen Bayern so bleibt.

Foto-Show Die acht Viertelfinalisten im Überblick
FC Bayern Was ist die Tor-Gala gegen Sporting Lissabon wert?

Hintergrund Der FC Barcelona im Porträt

Spezielles Fitnessprogramm für den Star

Während seiner Zeit bei Argentiniens Elf wird Messi genau Buch führen über Fitnessprogramm, Trainings-Intensität und Ernährung, so berichtet "Sportbild". Der Masseur vom FC Barcelona wurde gleich mit nach Südamerika geschickt, damit der Star seine Sonderbehandlungen erhält. Dank Guardiolas Maßnahmen spielt der 21-Jährige konstant wie selten. Auch seine Verletzungsanfälligkeit hat nachgelassen. Grund dafür ist auch die Umstellung seiner Ernährung, vier Kilo hat der 1,69 Meter große Nationalspieler abgenommen.

Sosa kennt seinen argentinischen Kollegen gut

Sechs Tore schoss der 1,69-Meter große Angreifer bereits in der Champions League, gegen den FC Bayern sollen weitere hinzukommen. In der spanischen Liga traf er diese Saison bereits 19 mal - wer soll Messi bei den Bayern stoppen? Eine harte Aufgabe für die Münchner Abwehrreihe. Einer, der weiß, wie man sich gegen Barcas Star durchsetzt, ist Bayerns Jose Ernesto Sosa. Vor der U-20-WM 2005 trug Sosa die Nummer 10 in Argentiniens Elf, Messi war Reservist. Durch eine Verletzung verpasste Sosa allerdings das Turnier und Messi wurde mit Argentinien Weltmeister.

Messi: Bayern spielt zu Hause druckvoll

Messi hat allerdings durchaus Respekt vor dem deutschen Rekordmeister: "Die Paarung mit Bayern wird uns unser Bestes abverlangen. Wir brauchen ein gutes Ergebnis im Hinspiel, denn im Stadion dort kann Bayern unheimlich viel Druck machen."

Was meinen Sie: Kann der FC Bayern den FC Barcelona ausschalten und ins Halbfinale einziehen? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende dieses Artikels!

Die Partien im Überblick

Villarreal

:

Arsenal London

Manchester United

:

FC Porto

FC Liverpool

:

FC Chelsea

FC Barcelona

:

FC Bayern München


Hoeneß-Nachfolger Kahn bringt sich als Manager ins Gespräch
KönigFAN-Video Zwei Bayern-Fans diskutieren über Schiris

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal