Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Auch Barcelona hat gegen Bayern ein mulmiges Gefühl

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League - Viertelfinale  

Auch Barcelona hat gegen Bayern ein mulmiges Gefühl

08.04.2009, 16:38 Uhr | t-online.de

Uli Hoeneß (li.) und Bayerns Mediendirektor Markus Hörwick im Stadion Nou Camp. (Foto: dpa) Uli Hoeneß (li.) und Bayerns Mediendirektor Markus Hörwick im Stadion Nou Camp. (Foto: dpa) Je länger die 1:5-Bundesliga-Klatsche gegen den VfL Wolfsburg zurückliegt und je näher der Kracher im Viertelfinale der Champions League gegen den FC Barcelona rückt (ab 20.30 Uhr im Live-Ticker von t-online.de), desto selbstbewusster wird der FC Bayern München. Uli Hoeneß gab bereits die Parole für den Abend aus, wie man gegen die zurzeit beste Klub-Mannschaft Europas bestehen will. "Angriff ist die beste Verteidigung“, sagte der Bayern-Manager im ZDF.

Der Spieler-Vergleich Barcelona gegen Bayern
Letzte Infos zum Spiel Bayern tritt Flucht nach vorne an

Live-Ticker, ab 20.30 Uhr Barcelona gegen Bayern
Video Bayer-Bosse fordern Wiedergutmachung

International genießt Bayern Respekt

Während in der Heimat alle befürchten, dass gegen das Sturm-Trio Messi, Herny und Eto’o ein Waterloo droht, weiß Hoeneß, dass international der FC Bayern mit ganz anderen Augen betrachtet wird. Barcelona-Coach Josip Guardiola wird nicht müde, seine Spieler vor dem angeschlagenen Gegner zu warnen. Barcelona hat mindestens genauso viel Angst vor dem deutschen Rekordmeister wie umgekehrt der FC Bayern vor Barca.

Uli Hoeneß im Interview "Barca hat Respekt vor unserer Mannschaft"
Zoff um Job-Garantie für Klinsmann Hoeneß kritisiert Beckenbauer

Bilanz spricht für Bayern

Diese Furcht ist durchaus begründet. Schließlich kann der FC Bayern gegen spanische Klubs eine durchaus positive Bilanz vorweisen. Bisher trafen die Münchner auf sechs spanische Klubs im Europapokal. Lediglich Deportivo La Coruna gewann 2002 die beiden Partien gegen den FCB. Alle anderen Klubs zogen meist den Kürzeren. Von 14 K.-o.-Duellen gewannen die Münchner neun, und in 16 von 35 Europapokalspielen gingen sie als Sieger vom Platz, bei neun Niederlagen und zehn Unentschieden.

Champions League Aktuelle Ergebnisse und Tabellen
Video Fans sehen schwarz für Barcelona

Noch kein Barca-Sieg

Am häufigsten kreuzten die Bayern mit Real Madrid die Klingen. Die Königlichen konnten von 18 Duellen lediglich sechs gewinnen. Zehn Mal gingen sie als Verlierer vom Platz, bei zwei Remis. Aufgrund dieser Tatsache taufte man in Spanien den FC Bayern "bestia negra“, die schwarze Bestie. Doch im Vergleich zu Real ist die Statistik von Barcelona gegen den FC Bayern noch viel ernüchternder. Barca konnte noch kein einziges Pflichtspiel gewinnen. In vier Spielen reichte es für sie gerade einmal ein Remis.

Barcelona Generalprobe gelungen

Große Worte gelassen ausgesprochen

Das alles wird mitschwingen, wenn der englische Schiedsrichter Howard Webb die Mannschaften auf das Feld führen wird. Während sich der FC Bayern in Duellen mit europäischen Top-Teams wie Barca oder Real stets in die Rolle des Außenseiters begibt, verhält es sich in Spanien genau anders herum. "Ein Barca-Spiel ist in diesen Krisenzeiten das stärkste Antidepressivum, das es gibt“, tönte bereits Vereinspräsident Joan Laporta. Und die Presse preist das Spiel der Blau- Roten als "Kunstwerk“. Die Zeitung "El Periódico“ schwärmte: "Barça kommt dem Fußball in Perfektion ganz, ganz nahe.“

KönigFAN-Video Bayern-Fans diskutieren über Schiris
Sportkolleg-Video

Erinnerungen an Getafe

So war es in der Vergangenheit schon oft und am Ende schauten meistens die spanischen Fans blöd aus der Wäsche. Kein Wunder, dass Guardiola nicht müde wird, eindringlich vor dem FC Bayern zu warnen. Schließlich ist der letzte Coup der Bayern auf der iberischen Halbinsel noch in bester Erinnerung. Gegen den FC Getafe gelang 2008 einem mittelmäßigen FCB in den letzten fünf Minuten der Verlängerung noch zwei Treffer zum 3:3 und somit der Einzug ins Halbfinale des UEFA-Cups.

Flucht nach vorne

Kein Wunder, dass Hoeneß längst wieder auf Abteilung Attacke umgeschaltet hat.  "Wir sollten nicht aufhören, nach vorne zu spielen. Wir müssen Entlastung schaffen, um Barcelona in die eigene Hälfte drängen. So stark sind sie in der Abwehr nicht, dass man hier nicht auch ein Tor schießen kann.“

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal