Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Arsenal will ManU rausschmeißen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League - Halbfinale  

Arsenal will den Titelverteidiger rausschmeißen

04.05.2009, 16:51 Uhr | dpa

Zweikampf zwischen Manchesters Rooney (li.) und Sagna von Arsenal. (Foto: imago)Zweikampf zwischen Manchesters Rooney (li.) und Sagna von Arsenal. (Foto: imago) Arsene Wenger baut im Kampf um den Einzug ins Champions-League-Finale auf die schier uneinnehmbare Festung des Emirates-Stadions. "Manchester United ist im Vorteil", sagte der Coach des FC Arsenal vor dem entscheidenden Rückspiel vor heimischer Kulisse (ab 20.30 Uhr im Liveticker von t-online.de), "aber sie haben im Hinspiel die Chance verpasst, ein zweites Tor zu schießen. Wir werden dafür sorgen, dass sie das bereuen."

Die ungewohnt forschen Töne aus dem Mund des gewieften Taktikers haben zwei Gründe: Seit 27 Spielen in der Fußball-Königsklasse sind die Gunners daheim unbesiegt und zudem seit dem 21. Dezember des Vorjahres in Champions- und Premier-League-Heimspielen ohne Gegentor.

Hinspiel United schlägt Arsenal
Foto-Show Die Bilder der Halbfinal-Hinspiele
Live-Ticker zum Nachlesen ManU - Arsenal

Hinspiel Chelsea erkämpft Remis bei Barca

Walcott: "Das größte Spiel unserer Karriere"

Diese imposanten Serien ermuntern auch die aufstrebenden Jungstars im runderneuerten Team des Außenseiters, vor dem Gastspiel des Titelverteidigers den Mund recht voll zu nehmen. "Das ist das größte Spiel in unserer Karriere, absolut gewaltig", sagte Englands Nachwuchshoffnung Theo Walcott und sprach damit für viele in der jungen Arsenal-Elf, die seit vier Jahren keinen Titel mehr gewonnen hat. "Wir müssen daran glauben, dass wir das richtige Resultat holen können, und das tun wir auch. Jeder kann es kaum erwarten, und wir spielen vor unseren Fans - das wird mitentscheidend sein."

"Skandalös" Barca-Coach geht auf Schiri Stark los
Champions League Aktuelle Ergebnisse und Tabellen

Ferguson erwartet knappes Match

Dass es knapp werden könnte, glaubt auch Sir Alex Ferguson. "Da treten zwei gute Mannschaften gegeneinander an, die sich nichts schenken werden", räumte der schottische Erfolgstrainer des englischen Meisters ein. Und rechnet mit einer äußerst spannenden Auseinandersetzung, bei der gute Nerven gefragt sein könnten: "Es kann gut sein, das es zum Elfmeterschießen kommt."

Live-Ticker zum Nachlesen FC Barcelona - FC Chelsea

Wenger will offensiv agieren

Einerseits hat United seit 2005 im Emirates-Stadion nicht mehr gewonnen, andererseits würde schon eine Wiederholung der 1:2-Niederlage vom November 2008 in der Premier League Fergusons Elf das Ticket zum Finale am 27. Mai in Rom gegen den FC Chelsea oder den FC Barcelona bescheren. Damit Arsenal eine Chance auf das Weiterkommen hat, muss das Team im Angriff mehr zustande bringen als im ersten Spiel. "Das Match war von der Statistik her recht ausgeglichen, nur vor dem Tor hatte Manchester mehr Biss", erklärte Wenger, der für Dienstag eine offensivere Aufstellung erwägt. "Ich hoffe, im Rückspiel haben wir diese Schärfe, mit unseren Anhängern im Rücken."

Die voraussichtlichen Aufstellungen

FC Arsenal: Almunia - Sagna, Touré, Silvestre, Gibbs - Song, Diaby - Walcott, Fabregas, Nasri - Adebayor

Manchester United: Van der Sar - O'Shea, Ferdinand, Vidic, Evra - Ronaldo, Fletcher, Carrick, Anderson - Rooney, Berbatow

Schiedsrichter: Rosetti (Italien)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal