Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: FC Bayern nimmt fast 35 Millionen Euro ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League - FC Bayern München  

Die Bayern nehmen fast 35 Millionen Euro ein

25.06.2009, 16:06 Uhr | dpa, sid

Mark van Bommel, Franck Ribéry und Co. spielten knapp 35 Millionen Euro ein. (Foto: imago) Mark van Bommel, Franck Ribéry und Co. spielten knapp 35 Millionen Euro ein. (Foto: imago) Die abgelaufene Saison in der Champions League hat sich für den FC Bayern München gelohnt. Die Bayern erhielten von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) 34,566 Millionen Euro und liegen in der Rangliste der 32 Teams auf Platz zwei. Krösus ist der unterlegene Finalist Manchester United, der nach UEFA-Angaben 37,790 Millionen Euro erhielt.

Der FC Barcelona (30,968 Millionen) und der FC Chelsea (30,511 Millionen) liegen hinter den Münchnern, obwohl diese im Viertelfinale am späteren Sieger FC Barcelona gescheitert waren. Insgesamt hat der europäische Dachverband nach eigenen Angaben mehr als 581 Millionen Euro an die 32 Klubs der Champions League überwiesen. An die UEFA-Cup-Teilnehmer wurden hingegen lediglich rund 37 Millionen Euro ausgezahlt.

Transfermarkt Thema Neuer beim FC Bayern noch nicht vom Tisch
Der FC Bayern beim T-Home-Cup Jetzt Tickets sichern
Auslosung Bayern in der Champions League wieder Gruppenkopf

Hohe TV-Einnahmen

Verantwortlich für den Geldsegen der Bayern ist der Rekordbetrag von 21,466 Millionen Euro, den der Klub aus dem sogenannten Marktpool kassierte. Dieser für jeden Verein variable Betrag errechnet sich aus den TV-Einnahmen der UEFA aus den einzelnen Ländern. Der deutsche Lizenznehmer Premiere gehört zu den Sendern, die besonders viel Geld zahlen müssen. Zum Vergleich: Aus dem Marktpool erhielt der FC Barcelona nur 8,168 Millionen Euro, die Katalanen wurden aber für ihre sportlichen Erfolge mit insgesamt 22,8 Millionen Euro belohnt.

FC Bayern Beckenbauer will Lucio behalten
Zehn Jahre Bayern-Trauma 100 Sekunden fehlten zum Sieg
Champions League Ergebnisse und Tabellen

Werder bekommt 29 Millionen Euro

Werder Bremen zählte trotz des frühen Ausscheidens in der Champions League ebenfalls zu Europas Top-Verdienern. Die Bremer strichen für ihre sechs Gruppenspiele inklusive des Marktpool-Geldes 22,272 Millionen Euro ein. Für den anschließenden Einzug in das UEFA-Cup-Finale kassierten sie noch einmal rund 7,055 Millionen Euro. Unter dem Strich nahm Werder damit mehr als 29 Millionen Euro ein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal