Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

VfB Stuttgart auf dem Weg in die Champions League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League - Qualifikation  

Stuttgart siegt in Timisoara

18.08.2009, 17:58 Uhr | t-online.de, sid

Stuttgarts Stürmer Pavel Pogrebnjak setzt sich im Zweikampf durch. (Foto: dpa)Stuttgarts Stürmer Pavel Pogrebnjak setzt sich im Zweikampf durch. (Foto: dpa) Der VfB Stuttgart hat einen großen Schritt in Richtung Gruppenphase der Champions League getan. Die Schwaben siegten dank einer konzentrierten Leistung mit 2:0 beim rumänischen Vizemeister FC Timisoara. Damit steht der Bundesliga-Dritte vor dem Rückspiel am nächsten Mittwoch in Stuttgart vor der Qualifikation für die Königsklasse des europäischen Klubfußballs.

Dementsprechend zufrieden war Trainer Markus Babbel: "Die Mannschat hat eine Klasse-Leistung gezeigt, vor allem in Halbzeit eins. Danach wollten wir nicht mehr mit aller Macht das dritte Tor erzielen und haben unsere Kräfte eingeteilt. Unsere Ausgangsposition ist gut, aber wir sind noch nicht durch. Wir müssen im Rückspiel 90 Minuten hochkonzentriert sein."

Stuttgart siegt Der Live-Ticker zum nachlesen
CL-Quali Stevens' Bullen siegen
Auslosung Bayern in der Champions League wieder Gruppenkopf

Babbel lässt seine Elf rotieren

Trainer Markus Babbel hatte seine Mannschaft gegenüber dem Bundesliga-Heimspiel gegen den SC Freiburg (4:2) wie erwartet auf drei Positionen verändert. Artur Boka, Elson und Cacau wurden aus der Anfangsformation rotiert, von Beginn an spielten dafür Ludovic Magnin, Kapitän Thomas Hitzlsperger und Ciprian Marica als Partner für Neuzugang Pawel Pogrebnijak. Nicht zurückgreifen konnte Babbel auf die Verletzten und Rekonvaleszenten Christian Träsch, Ricardo Osorio, Jan Simak, Khalid Boulahrouz und Roberto Hilbert.

Champions League Quali Auf Stuttgart warten harte Gegner

Stuttgart hat die besseren Chancen

Beide Mannschaften begannen wie angekündigt offensiv. Dabei besaß der VfB in der bisweilen etwas hektischen Anfangsphase eine Reihe von Chancen zur Führung. Die beste eröffnete sich für Sami Khedira, dessen strammer Schuss aus 25 Metern von Eder abgefälscht und von Torhüter Costel Pantilimon dann an die Latte gelenkt wurde (14.). Auch Timo Gebhardt mit einem Kopfball (8.) und Hitzlsperger mit einem Linksschuss (15.) besaßen die Möglichkeit, den VfB früh in Führung zu bringen. Auch der rumänische Vizemeister, der in der Runde zuvor immerhin den amtierenden UEFA-Cup-Sieger Schachtjor Donezk aus dem Wettbewerb geworfen hatte, spielte entschlossen nach vorne. Dabei behielten die Stuttgarter Innenverteidiger Serdar Tasci und Mathieu Delpierre zunächst die Übersicht.

Hleb mit Traumtor

Mitten hinein in die Drangphase von Timisoara schlug der VfB dann im Stile eines Champions zu: Nach einem ungeschickten Einsteigen von Torhüter Pantilimon gegen Marica verwandelte Gebhart souverän den folgenden Foulelfmeter (28.).Nur zwei Minuten später zeigte Neuzugang Alexander Hleb seine ganze Klasse. Der Weißrusse, für zwei Millionen Euro vom Champions-League-Sieger FC Barcelona ausgeliehen, startete zu einem Solo, ließ im Stile von Ingemar Stenmark vier Gegenspieler und den chancenlosen Pantilimon wie Slalomstangen stehen und schob den Ball lässig ins Tor (30.).

Zehn Jahre Bayern-Trauma 100 Sekunden fehlten zum Sieg
Champions League Ergebnisse und Tabellen

VfB verwaltet den Vorsprung

Nach dem Seitenwechsel legte der VfB den Schongang ein, doch die Rumänen nutzen das nicht aus und steckten auf. In den wenigen gefährlichen Situationen hinterließ Torwart-Veteran Lehmann, der nach der Saison definitiv aufhören will, einen sicheren Eindruck. Der 39 Jahre alte ehemalige Nationaltorwart parierte in der 67. Minute einen Schuss von Éder Bonfim. Der eingewechselte Julian Schieber versäumte für den VfB einen noch größeren Vorsprung (81./84.).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal