Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

FC Bayern München verliert in der Champions League bei Bordeaux

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League - FC Bayern München  

Bayern verlieren in Unterzahl in Bordeaux

21.10.2009, 15:03 Uhr | t-online.de, sid

Miroslav Klose (li.) und Alou Diarra von Bordeaux im Zweikampf. (Foto: dpa)Miroslav Klose (li.) und Alou Diarra von Bordeaux im Zweikampf. (Foto: dpa) Es war eine irre Partie, die die Zuschauer in Bordeaux zu sehen bekamen: Durch ein Eigentor von Michael Ciani ging der FC Bayern in der Champions-League-Partie der Gruppe A schon in der sechsten Minute in Führung. Doch dann verloren die Bayern komplett die Linie, zwei Spieler durch Platzverweise und beim 1:2 (1:2) auch die Punkte.

Ciani, diesmal auf der richtigen Seite (29.), und Marc Planus (40.) drehten die Begegnung für Girondins. Das Team von Trainer Louis van Gaal musste lange in Unterzahl spielen, da Thomas Müller früh Gelb-Rot gesehen hatte (30.). Kurz vor dem Ende flog auch noch Daniel van Buyten mit Rot vom Platz (87.). Da half es auch nichts, dass Keeper Hans-Jörg Butt gleich zwei Elfmeter parierte.

Video Müller: vom Shootingstar zum Sorgenkind
Live-Ticker zum Nachlesen Bordeaux - Bayern München
Gruppe A Tabelle und Ergebnisse der Bayern-Gruppe

Nur noch auf Rang drei

"Wir haben noch drei Spiele, davon zwei Heimspiele. Da ist noch alles möglich", sagte Philipp Lahm. Allerdings stehen die Münchner nun mit dem Rücken zur Wand: Mit nur vier Zählern sind sie hinter Bordeaux (7) und dem italienischen Rekordmeister Juventus Turin (5), der mit 1:0 gegen Maccabbi Haifa (0) gewann, nur noch Dritter.

Gruppe B Wolfsburg lässt gegen Besiktas Punkte liegen
FAN total-Video Bayern wird Gruppensieger
Dienstagsspiele Barcelona blamiert sich gegen Kasan

Gomez wieder nur auf der Bank

Im ausverkauften Stadion Chaban Delmas lief der FCB wie erwartet mit einer ersatzgeschwächten Elf auf. Neben der Flügelzange Arjen Robben und Franck Ribery sowie Stürmer Ivica Olic fehlte auch der am Oberschenkel verletzte Verteidiger Edson Braafheid. Der Niederländer wurde überraschend durch Hamit Altintop ersetzt, dadurch rückte Nationalspieler Philipp Lahm erstmals in dieser Saison auf die linke Abwehrseite. Im Sturm musste Mario Gomez erneut auf der Bank Platz nehmen, dafür stürmten Luca Toni und Miroslav Klose.

Alou Diarra Vom Bayern-Amateur zum Kapitän
Spielbericht Die Bayern vergessen gegen Juve das Toreschießen

Ciani der Unglücksrabe

Die Bayern erwischten einen perfekten Start. Nach sechs Minuten brachte Holger Badstuber die erste Ecke in den Strafraum und im allgemeinen Getümmel bescherte Ciani den Gästen per Eigentor die Führung. Bordeaux antwortete mit wütenden Angriffen. Dabei wirkte die umgestellte Bayern-Hintermannschaft nicht immer sattelfest. Zuerst schoss Benoit Tremoulinas am Tor vorbei (9.), dann konnte Butt einen Distanzschuss von Wendel nur mit Mühe parieren (18. ).

FC Bayern Van Gaal rastet nach dem Spiel gegen Juve aus
Aktuell Tabellen und Ergebnisse der Champions League

Schock durch Platzverweis

Der FC Bayern befreite sich nur selten vom Dauerdruck der Gastgeber. So war der Ausgleich durch ein Hackentor von Ciani die logische Konsequenz. Die gänzlich in die Verteidigung gedrückten Bayern wirkten nach Müllers Platzverweis sichtlich geschockt und mussten durch Planus auch noch das 1:2 hinnehmen.

Video Ottmar Hitzfeld: "Luca Toni hat den siebten Sinn"
FC Bayern München Gomez will raus aus seinem Tief

Butt macht Fehler selbst wieder gut

Nach dem Wechsel versäumten es die Gastgeber, in Überzahl nachzusetzen. Eine große Chance hatten sie nur dank gütiger Mithilfe von Butt. Dieser vertändelte erst den Ball und holte dann Marouane Chamakh im Strafraum von den Beinen. Doch der Torwart machte seinen Fehler wieder gut und hielt den Elfmeter von Yoann Gourcuff (66.). Auf der anderen Seite hatte Luca Toni die Riesenchance zum Ausgleich, köpfte jedoch aus drei Metern an den Pfosten (72.).

Bordeaux verlegt sich auf Konter

Trotz Unterzahl hielten die Gäste die Begegnung nicht nur offen, sondern machten in der Schlussphase sogar das Spiel. Bordeaux beschränkte sich aufs Kontern, bei einem Schuss von Tremoulinas war Butt zur Stelle (84.). Genauso beim zweiten Strafstoß für Girondins, der wegen einer Notbremse von van Buyten gegen Chamakh verhängt wurde. Diesmal scheiterte Jussie (87.). Gelegenheiten zum Ausgleich ergaben sich für den deutschen Rekordmeister allerdings nicht mehr. "Das Spiel haben wir in der ersten Halbzeit verloren", ärgerte sich Butt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal