Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

FC Bayern München: Louis Van Gaal nach Bordeaux-Pleite ratlos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League - FC Bayern München  

Königsklasse: Van Gaal nach Bordeaux-Pleite ratlos

04.11.2009, 07:15 Uhr | t-online.de, dpa

Im Kreuzfeuer der Kritik: Bayern-Trainer Louis van Gaal. (Foto: dpa)Im Kreuzfeuer der Kritik: Bayern-Trainer Louis van Gaal. (Foto: dpa) Der FC Bayern München steht nach der Heimniederlage gegen Girondins Bordeaux und dem drohenden K. o. in der Champions League vor einem Scherbenhaufen. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Manager Uli Hoeneß verließen nach dem 0:2 (0:1) geschockt und schweigend die Allianz Arena.

Der sichtlich angeschlagene Trainer Louis van Gaal wirkte nach dem schwersten Rückschlag in seiner noch kurzen Amtszeit beim deutschen Rekordmeister konsterniert. Sein Eingeständnis nach Spielende kam einem Offenbarungseid gleich: "Momentan sind wir nicht in der Lage, den französischen Meister auszuspielen." Dem Niederländer blieb nach der kreativfreien Vorstellung seines Teams lediglich die Flucht in Durchhalteparolen: "Wir sind noch nicht ausgeschieden, wir haben noch eine kleine Chance. Aber wir sind abhängig von Bordeaux."


Video Fan total: "Lebloser Sauhaufen"
Video Bayern-Bosse ratlos nach Bordeaux-Pleite
Champions League Bayern verliert gegen Bordeaux

Lahm hat wenig Hoffnung

Die Fans quittierten die Vorstellung der Münchner nach Spielende mit gellenden Pfiffen. Aus eigener Kraft können die Bayern (4 Punkte) nicht mehr den Einzug in das Achtelfinale schaffen, sondern nur, wenn Konkurrent Juventus Turin (8) am nächsten Spieltag der Gruppe A nicht bei dem schon qualifizierten französischen Meister (10) gewinnt. Dann könnte es zum Abschluss der Vorrunde am 8. Dezember doch noch zu einem Endspiel für die Münchner in Turin kommen. "Die Hoffnung ist da, aber es ist schwer, dran zu glauben", sagte Nationalspieler Philipp Lahm. Ansonsten droht das zweite Vorrunden-Aus nach 2002.

Video News: Toni nach Stuttgart?
Gruppe B Wolfsburg siegt in Istanbul
Gruppe A Tabelle und Ergebnisse der Bayern-Gruppe
Aktuell Tabellen und Ergebnisse der Champions League

Van Gaal: "Waren nicht gut"

Yoann Gourcuff (37. Minute) und Marouane Charmakh (89.) hatten vor 66.000 Zuschauern mit ihren Toren für das Münchner Debakel gesorgt. "Wir waren nicht glücklich, wir waren aber auch nicht gut", sagte van Gaal. Die Bayern hatten zwar ein Chancen-Plus, beklagten zudem einen nicht gegebenen Handelfmeter, agierten aber insbesondere vor der Pause erschreckend schwach. "In der zweiten Halbzeit mussten wir ein Tor machen", haderte Kapitän Mark van Bommel. Gäste-Trainer Laurent Blanc war mit dem Spiel seiner Elf vollauf zufrieden: "Ich habe einen wunderschönen Abend verbracht. Meine Mannschaft hat heute Riesiges geleistet, hier drei Punkte zu holen. Das Resultat ist super und das 2:0 verdient."

Video News: 200 Millionen Euro für Bayern

Bayern-Spieler klammern sich an Strohhalm

Stürmische Tage stehen nun bis zum Heimspiel am Samstag gegen den FC Schalke 04 mit dem Ex-Bayern-Coach Felix Magath bevor. "Klar, dass es jetzt unruhig wird", sagte Torwart Jörg Butt. Einmal mehr zeigte sich, dass ohne den verletzten Top-Star Franck Ribéry und den nach seiner Knie-Operation nur eingewechselten Arjen Robben die Bayern gerade in der Offensive extreme Probleme haben. "Wir müssen ruhig bleiben", mahnte dennoch der niederländische Außenstürmer. Der erneut tor- und glücklose Mario Gomez will die Hoffnung aufs Achtelfinale dennoch nicht aufgeben: "Solange das Weiterkommen noch möglich ist, ist es nie zu spät. Wir müssen jetzt den Kopf hochnehmen und weitermachen.“
Und auch van Bommel gibt sich kämpferisch: "Wenn wir gegen Haifa und in Turin gewinnen, haben wir zehn Punkte. Aber es wird schwierig."

Bayern München Kann der Zahnarzt Ribery helfen?
Champions League Chelsea und ManU im Achtelfinale


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal