Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: VfB Wolfsburg will das Achtelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfL Wolfsburg - ManUnited  

Wolfsburg will das Achtelfinale

07.12.2009, 14:48 Uhr | dpa

Die Wolfsburger Edin Dzeko (li.) und Grafite sollen mit Toren dazu beitragen, dass der VfL Wolfsburg Manchester United besiegt. (Foto: imago)Die Wolfsburger Edin Dzeko (li.) und Grafite sollen mit Toren dazu beitragen, dass der VfL Wolfsburg Manchester United besiegt. (Foto: imago) Im Millionen-Spiel gegen Manchester United will der deutsche Meister VfL Wolfsburg im zweiten Anlauf Vereinsgeschichte schreiben und als Debütant ins Achtelfinale der Champions League einziehen. Vor dem entscheidenden Duell in der Gruppe B am Dienstag (ab 20.30 Uhr im t-online.de Live-Ticker) gegen die bereits qualifizierten Kicker von der Insel geben sich die Wölfe selbstbewusst: "Das wird ein Riesen-Spiel, ein Riesen-Fest. Wir wollen natürlich weiterkommen, ganz klar", sagte Spielmacher Zvjezdan Misimovic.

Mit dem Einzug in die Runde der besten 16 würde sich der Klub zudem ein zusätzliches Weihnachtsgeld von drei Millionen Euro auf den Gabentisch legen. Bisher verdiente der VfL in der Königsklasse allein an UEFA-Geldern 9,1 Millionen Euro.

Gruppe B Tabelle und Ergebnisse
Gruppe A Bayern ohne Toni und Ribéry nach Turin


Gruppensieg ist noch möglich

Nachdem die Wölfe ihren ersten Matchball am 25. November mit dem 1:2 bei ZSKA Moskau vergaben, soll nun gegen Wayne Rooney und Co. der Einzug in die lukrativen K.-o.-Spiele geschafft werden. Dafür muss Wolfsburg ein besseres Ergebnis erzielen als Moskau bei Besiktas Istanbul, um vor den Russen zu bleiben. Ein 1:0 gegen Manchester würde sogar den Gruppensieg bedeuten, sollte Moskau nicht gewinnen. Würde auch ZSKA siegen, wären sie, Wolfsburg und ManUnited punktgleich. United würde aufgrund des direkten Vergleichs mit dem VfL und Moskau als Gruppensieger weiterkommen und Wolfsburg als Gruppenzweiter. Manchester würde bereits ein Remis bei den Niedersachsen zum Gruppensieg reichen.

Aktuell Tabellen und Ergebnisse der Champions League
Gruppe B Wolfsburg stolpert in Moskau

Kein Gedanke ans Ausscheiden

Doch der in der Meistersaison zu Hause ungeschlagene VfL schwächelte zuletzt in der Bundesliga, konnte drei Heimspiele in Serie gegen Aufsteiger nicht gewinnen und ließ zudem am Samstag gegen den SC Freiburg (2:2) gleich reihenweise hochkarätige Chancen aus. "Gegen ManUnited werden wir weniger Torchancen haben. Wir werden defensiver agieren müssen, weil der Gegner richtig stark ist", sagte Trainer Armin Veh. "Wenn man so nah dran ist, dann will man unbedingt in dieses Achtelfinale. Ans Aus will ich nicht denken." Sollte es nicht für das Weiterkommen reichen, würde der VfL im kommenden Jahr in der Europa League international weiterspielen.

Motivation ist da

Trotz des Rückschlags in der Liga sind die Wölfe optimistisch. "Wir haben stark gespielt, mit guten Kombinationen, Leidenschaft und Willen. Das lässt mich für Dienstag hoffen, wir haben eine Chance und wollen sie nutzen", sagte Sascha Riether. Torschützenkönig Grafite braucht keine Extra-Motivation. "Gegen Manchester zu spielen, muss für uns Ansporn genug sein. Ich hoffe, dass ich besser spiele als gegen Freiburg", sagte der "Fußballer des Jahres". Das ist auch nötig, denn der Brasilianer hat wie sein in der vergangenen Saison kongenialer Partner Edin Dzeko derzeit Ladehemmung. Der Bosnier brachte es gegen Freiburg auf sage und schreibe 15 Torschüsse, von denen keiner sein Ziel fand.

Manchester gehen die Verteidiger aus

Doch United plagen erhebliche Personalprobleme. Rio Ferdinand, Johnny Evans, John O'Shea, Torwart Edwin van der Sar sowie Rafael und Fabio da Silva fehlen wie der Ex-Bayern-Profi Owen Hargreaves schon länger. Beim 4:0 bei West Ham United zeigte Manchester aber auch in zusammen gewürfelter Besetzung eine erneut beeindruckende Leistung. Allerdings humpelten Kapitän Gary Neville und Wes Brown vom Platz. "So, wie uns derzeit die Verteidiger ausgehen, das bereitet mir schon etwas Kopfschmerzen. Ich weiß nicht, wo ich für Dienstag vier Verteidiger hernehmen soll", klagte Trainer Sir Alex Ferguson.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Arbeiter entdecken wahres Ungetüm

Die 400 Kilogramm schwere Anakonda konnte nur tot geborgen werden. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Stärken Sie Ihr Immunsystem für die kalte Jahreszeit

Vitamine und Mineralien zu reduzierten Preisen. Jetzt bestellen und sparen! zu DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal