Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: RB Salzburg und Basel souverän weiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

RB Salzburg und Basel souverän weiter

05.08.2010, 10:18 Uhr | t-online.de, dpa, dpa, t-online.de

Champions League: RB Salzburg und Basel souverän weiter. Freuen sich über den Einzug in die Playoff-Runde: Spieler von RB Salzburg. (Foto: imago)

Freuen sich über den Einzug in die Playoff-Runde: Spieler von RB Salzburg. (Foto: imago)

Die Fußballer von RB Salzburg, dem FC Basel und Ajax Amsterdam sind auf einem guten Weg in die "Königsklasse". Sie zogen am gestrigen Abend in die Playoff-Runde zur Champions League ein. Dagegen sind zwei große Namen schon ausgeschieden. Fenerbahce Istanbul und Celtic Glasgow konnten, trotz Heimspielen, die nächste Runde nicht erreichen.

Amsterdam schlitterte knapp an einer Blamage vorbei. Die Niederländer mussten bei den Griechen von Paok Saloniki lange zittern, erreichten aber mit einem 3:3 (0:1) die nächste Runde. Das Hinspiel in Amsterdam war ebenfalls unentschieden (1:1) ausgegangen. Nach einer schnellen Führung für Saloniki durch Vierinha (16.) drehte Amsterdam nach der Pause auf und legte durch Suarez (48.), de Jong (50.) und Lindgren (55.) ein 3:1 vor. Die Griechen ließen sich allerdings nicht unterkriegen und schafften durch Tore von Salpingidis (56.) und Ivic in der Schlussminute noch den Ausgleich.

Basel und Salzburg souverän

RB Salzburg, die Mannschaft von Trainer Huub Stevens siegte im Heimspiel gegen Omonia Nikosia aus Zypern leicht und locker mit 4:1 (3:0). Die Tore erzielten Svento (21.), Schiemer mit einem Doppelschlag (37./40.) sowie Boghossian (58.) bei einem Ehrentreffer von Rengifo (90.). Das Hinspiel war 1:1 ausgegangen.

Der Schweizer Meister FC Basel kam im heimischen Stadion zu einem 3:1 (1:0) gegen den ungarischen Vertreter aus Debrecen. Die von Thorsten Fink trainierten Basler hatten schon das Hinspiel mit 2:0 gewonnen.

Favoriten sensationell ausgeschieden

Celtic Glasgow aus Schottland und der türkische Spitzenklub Fenerbahce Istanbul sind dagegen in der 3. Qualifikationsrunde gescheitert. Nicht überraschend war dabei das Ausscheiden von Celtic. Nach einer 0:3-Hinspielniederlage beim SC Braga aus Portugal waren die Chancen auf ein Weiterkommen sehr gering. Die Schotten siegten im Rückspiel nur mit 2:1 (0:1) und sind raus.

Fenerbahce Istanbul, der ambitionierte Klub aus der Türkei mit großem Trainerverschleiss, unterlag im heimischen Stadion sensationell mit 0:1 (0:1) den Young Boys Bern. Nach dem 2:2 im Hinspiel in der Schweiz standen die Chancen auf ein Weiterkommen noch gut.

Playoff-Runde mit Bremen

In der nächsten Runde greift auch der deutsche Champions League-Qualifikant Werder Bremen ein. Die Begegnungen finden am 17./18. August und 24./25. August statt. Meister Bayern München und der Zweitplatzierte FC Schalke 04 sind bereits qualifiziert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017