Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Werder Bremen: Özil ist weg - jetzt sind andere gefordert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Özil ist weg - jetzt sind andere gefordert

18.08.2010, 12:48 Uhr | sid, t-online.de, sid, t-online.de

Werder Bremen: Özil ist weg - jetzt sind andere gefordert. Auch Aaron Hunt ist jetzt noch mehr gefordert. (Foto: imago)

Auch Aaron Hunt ist jetzt noch mehr gefordert. (Foto: imago)

Es muss schon einiges passieren, um die Welt von Werder Bremen durcheinander zu bringen. Ein Ereignis, wie der Wechsel von Mesut Özil zu Real Madrid reicht da nicht. Einer der Leistungsträger ist weg, doch in Bremen herrscht vor dem Champions-League-Qualifikationsspiel gegen Sampdoria Genua (ab 20.30 im t-online.de Live-Ticker) weiter hanseatische Gelassenheit. "Es ist gut, dass jetzt Ruhe einkehrt. Das Leben geht weiter", sagte Mannschaftskapitän Torsten Frings lakonisch und traf damit die Stimmung seiner Teamkollegen.

Und schließlich ist es ja nicht das erste Mal, dass Werder aus wirtschaftlichen Gründen einen Spieler zu einem guten Preis abgeben muss. Rudi Völler machte vor 23 Jahren den Anfang und ging zu AS Rom. Zuletzt waren es Miroslav Klose und Diego, die gewinnbringend transferiert wurden und damit das solide finanzielle Fundament in Bremen untermauerten. Es war auch keine Überraschung, dass Geschäftsführer Klaus Allofs nichts davon wissen wollte, die rund 15 Millionen Euro für den Nationalspieler sofort für einen Transfer einzusetzen: "Irgendwann werden wir das Geld investieren, aber nicht jetzt. Wir sehen da keinen Bedarf."

Wer ersetzt den Mittelfeld-Star?

Allofs ist sich einig mit Trainer Thomas Schaaf. Der Coach ist ein Pragmatiker, dem das permanente Schreien nach personellen Verstärkungen absolut wesensfremd ist. "Wir wissen, dass andere nun stärker werden und sich mehr einbringen können", sagte Schaaf. Daher wird die Partie gegen Genua schon ein erster Test, ob Özils bisherige Nebenleute Marko Marin, Aaron Hunt und Philipp Bargfrede in die Bresche springen konnten.

Interessant ist dies nicht nur für Schaaf, sondern auch für die Fans. Sie hatten nach Bekanntwerden des Transfers zu den Königlichen kurzzeitig die Werder-Homepage lahmgelegt, dann diese Personalie aber ebenfalls weitgehend geräuschlos abgehakt hatten. Am Ende ging alles so schnell, dass sich der 21-Jährige nach 929 Tagen in Bremen gar nicht mehr so richtig verabschieden konnte, dies soll aber auf jeden Fall nachgeholt werden. "Das Verhältnis zu Mesut ist immer völlig in Ordnung gewesen", sagte Allofs. Bereits im September ist ein Wiedersehen möglich. Dafür müssten die Bremer die Hürde Genua überspringen und in der Gruppenphase der Champions League Real Madrid zugelost werden.

Mesut Özil auf den Transfermarkt setzen!? Jetzt kostenlos bei FOOMA anmelden und Manager werden!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017