Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Messi in Weltklasse-Form

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Messi in Weltklasse-Form

14.09.2010, 22:26 Uhr | sid, sid

Champions League: Messi in Weltklasse-Form. Lionel Messi (li.) und David Villa haben gut lachen: Sie drehen die Partie gegen Panathinaikos. (Foto: Reuters)

Lionel Messi (li.) und David Villa haben gut lachen: Sie drehen die Partie gegen Panathinaikos. (Foto: Reuters)

Weltfußballer Lionel Messi hat dem Start der Champions League-Saison seinen Stempel aufgedrückt. Beim 5:1 (3:1) des FC Barcelona gegen Panathinaikos Athen erzielte der Argentinier zwei Treffer. Manchester United kam im britischen Duell nicht über ein 0:0 gegen die Glasgow Rangers hinaus. Erster Spitzenreiter in der Gruppe C ist der FC Valencia nach dem 4:0 (2:0) beim türkischen Meister Bursaspor.

Im zweiten Spiel der Barca-Gruppe D besiegte der FC Kopenhagen den russischen Meister Rubin Kasan 1:0 (0:0).

Messi scheitert vom Punkt

In Barcelona hatten die Gastgeber in der Anfangsphase 90 Prozent Ballbesitz, lagen aber trotzdem durch einen Treffer von Sidney Govou hinten (20.). Messi (22., 45.) und Neuzugang David Villa drehten die Partie noch vor der Pause. Nach dem Wechsel scheiterte Messi allerdings mit einem an ihm verschuldeten Foulelfmeter an Athens Schlussmann Alexandros Tzorvas (55.). Pedro gelang das 4:1 (78.) nach einem doppelten Pfostenschuss von Messi, ehe in der Nachspielzeit (90.+3) Dani Alves der 5:1-Endstand glückte.

Klatsche für Bursa

Bursaspor wurde von Valencia kalt erwischt. Tino Costa (16.) mit einem sehenswerten Distanzschuss und Aritz Aduriz (41.) per Abstauber sorgten bereits in der ersten Hälfte für klare Verhältnisse, Pablo Hernandez (68.) und Roberto Soldado (76.) erhöhten nach der Pause. Innenverteidiger Luisao (21.) und Torjäger Oscar Cardozo (68.) bescherten Benfica den Dreier gegen Tel Aviv. In Kopenhagen traf Dame N'Doye in der 87. Minute zum Sieg gegen Kasan.

ManUnited verzweifelt am Glasgower Abwehr-Riegel

Manchester United kam mit einer völlig umformierten Mannschaft in Gruppe C gegen die Glasgow Rangers nicht in Fahrt. Auch der von Coach Sir Alex Ferguson wieder in die Startelf zurückbeorderte Wayne Rooney biss sich an der Defensivtaktik der Schotten die Zähne aus.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal