Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Raul setzt sich mit 70. Europapokal-Treffer die Krone auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Perfekter Abend für Superstar Raul

21.10.2010, 07:32 Uhr | t-online.de, sid, sid, t-online.de

Raul setzt sich mit 70. Europapokal-Treffer die Krone auf. Der Schalker Raul erzielte gegen Tel Aviv seine Europapokal-Treffer 69 und 70. (Foto: imago)

Der Schalker Raul erzielte gegen Tel Aviv seine Europapokal-Treffer 69 und 70. (Foto: imago)

Schalkes Superstar Raul hatte gleich doppelt Grund zur Freude. Neben dem wichtigen 3:1-Sieg in der Champions League gegen Hapoel Tel Aviv setzte sich der Spanier auch die Krone des besten Europapokal-Torjägers auf. Mit seinen beiden Toren übernahm er die alleinige Führung in der ewigen Torschützenliste der Europapokal-Wettbewerbe übernommen. Der 33-Jährige ließ mit seinen Treffern 69 und 70 in der offiziellen Liste der Europäischen Fußball-Union (UEFA) Filippo Inzaghi vom AC Mailand (68) hinter sich.

Auf Rang drei folgen Ex-Nationalspieler Gerd Müller von Bayern München, Ruud van Nistelrooy vom Hamburger SV und Andrej Schewtschenko von Dynamo Kiew mit je 62 Toren.

Dickes Lob vom Trainer

Raul stieß mit seinem Doppelpack in der dritten und 58. Minute das Tor zum Achtelfinale weit auf. Davor hatte der 33-Jährige erst einen Treffer für die Knappen erzielt. Trainer Felix Magath war voll des Lobes für den Torjäger: "'Für ihn war es eine Erlösung. Er stand auch in der Kritik. Man hat gesehen, wie stark er vor dem Tor ist." Und ein Muster an Konstanz: In den letzten 13 Jahren markierte er pro Saison mindestens zwei Tore in der Königsklasse.

Champions League - Videos 
Raúls Doppelpack in 3D

Mit seinen Treffern gegen Tel Aviv stellt der Spanier einen neuen Torrekord auf. zum Video

Raul bleibt eiskalt

In der Champions League hatte Raul schon zuvor unangefochten die Torschützenliste angeführt. In seinem Lieblings-Wettbewerb erzielte er allein 68 der 70 Europapokal-Tore und bewies nun alte Klasse. Zunächst profitierte der Stürmer von einer genialen Vorarbeit seines Landsmannes Jose Manuel Jurado. Dessen Pass ließ Sturmpartner Klaas-Jan Huntelaar durch die Beine passieren, Raul steuerte allein auf das Tor zu und ließ Nigerias WM-Torhüter Vincent Enyeama keine Chance. Dem 2:0 ging die schönste Kombination des gesamten Spiels voraus. Nach Doppelpass mit Huntelaar bediente der kurz zuvor eingewechselte Ivan Rakitic Raul, der den Ball über die Linie drückte.

Der Hunter verpasst mehrmals

Sehenswert war auch das dritte Schalker Tor. Jurado zirkelte den Ball von der Strafraumgrenze in den Winkel. Der Sieg der Gelsenkirchener hätte noch deutlicher ausfallen können. Vor allem Torjäger Huntelaar, der in den sechs Spielen zuvor sechsmal getroffen hatte, ließ gleich reihenweise beste Chancen aus.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wo landet Schalke 04 am Ende der Saison?
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal