Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Werder gegen Twente unter Zugzwang

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Werder trotzt der miesen Stimmung

01.11.2010, 14:28 Uhr | sid, sid

Werder gegen Twente unter Zugzwang. Claudio Pizarro (li.) sieht sich Douglas und Roberto Rosales (re.) von Enschede gegenüber. (Foto: dpa)

Claudio Pizarro (li.) sieht sich Douglas und Roberto Rosales (re.) von Enschede gegenüber. (Foto: dpa)

Dem schweren Dämpfer in der Bundesliga soll für Werder Bremen der Befreiungsschlag in der Champions League folgen. Gegen Twente Enschede kämpfen die noch sieglosen Hanseaten um die Kehrtwende im internationalen Geschäft und einen Pflichtsieg für den Einzug ins Achtelfinale (Dienstag, live ab 20.30 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Für Werder-Boss Klaus Allofs steht ohne Wenn und Aber fest: "Wir müssen gewinnen!"

Angesichts des blamablen 2:3 gegen den 1.FC Nürnberg ist Allofs bemüht, die Mannschaft vor dem Showdown gegen den mit zwei Punkten gleichauf liegenden niederländischen Meister stark zu reden. "Das Potenzial ist da, die Mannschaft kann das", sagte der Klubchef. Er hofft trotz der jüngsten Rückschläge auf eine Initialzündung.

Marin: "Die Stimmung in der Kabine ist nicht gut"

Eine weitere Pleite gegen Twente wäre fast schon gleichbedeutend mit dem Aus. Im Falle einer Niederlage müsste Werder die verbleibenden Spiele bei Tottenham und Inter Mailand wohl gewinnen, um sich eine theoretische Chance zu erhalten. Abwehrchef Per Mertesacker setzt daher voll auf Sieg: "Das ist die letzte Möglichkeit." Die unglückliche Pleite im Pokal bei den Bayern (1:2), die Niederlage in der Liga gegen Nürnberg sowie die anschließende Schimpftirade von Kapitän Torsten Frings haben allerdings Spuren im Team hinterlassen. "Die einzige Chance, die wir noch haben, sind drei Punkte. Aber das wird schwer, die Stimmung in der Kabine ist nicht gut", offenbarte Nationalspieler Marko Marin.

Bundesliga - Videos 
Sorgenfalten bei Werder

Pokal-Aus und Pleite gegen Nürnberg: Bei Bremen hängt der Haussegen schief. Video

Frings wettert gegen die Kollegen

"Aus Frings spricht eine Riesenenttäuschung", sagte Allofs und verteidigte den Werder-Anführer. Frings hatte nach der Niederlage gegen den Club gegen die Kollegen geledert. Zu viele Fehler, mangelnde Chancenverwertung, ungenügende Einstellung - dem Routinier stinkt derzeit vieles. "Hier wird einfach zu sorglos mit der ganzen Situation umgegangen", hatte Frings gewettert und so offensichtlich versucht, rechtzeitig vor der Partie gegen Enschede die Kollegen zu wecken. "Das ist eine gute Möglichkeit, einen großen Schritt nach vorne zu kommen", sagte der Kapitän.

Allofs redet die Mannschaft stark

An mangelndem Potenzial oder schlechter Form dürfte es nicht liegen. Wie schon gegen Bayern war Werder auch gegen Nürnberg das bessere Team. "Wenn wir so spielen wie in der zweiten Halbzeit in München und in der ersten Halbzeit gegen Nürnberg, haben wir eine gute Chance", bekräftigte Allofs. Mit einem Sieg wäre Werder wieder mittendrin im Rennen um das Achtelfinale.

Twente tankt Selbstvertrauen

Neben der miesen Stimmung macht Trainer Thomas Schaaf wieder einmal die Personalmisere zu schaffen. Neben Tim Borowski und den langzeitverletzten Naldo und Sebastian Boenisch müssen womöglich auch Tim Wiese sowie die Abwehrspieler Clemens Fritz und Petri Pasanen erneut passen. Angesichts des eklatanten Formtiefs von Neuzugang Mikael Silvestre und der nicht gekannten Schwächen von Aushilfs-Außenverteidiger Wesley träfen Schaaf diese Ausfälle besonders hart. Im Gegensatz zu Werder hat der FC Twente gehörig Selbstvertrauen. Das Team des belgischen Trainers Michel Preud'homme ist nach dem 1:0 am Wochenende beim PSV Eindhoven wieder Spitzenreiter der niederländischen Ehrendivision.


Champions League - Videos 
Einen Punkt gerettet

Mit seinem Ausgleich in Enschede sichert Arnautovic den Bremern noch ein Remis. zum Video

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie weit kommt Werder Bremen in der Champions League?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal