Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Fan küsst Wayne Rooney

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Küsschen für den Matchwinner

25.11.2010, 08:51 Uhr | t-online.de, t-online.de

Fan küsst Wayne Rooney. Ein Fan küsst Wayne Rooney. (Foto: AP)

Ein Fan küsst Wayne Rooney. (Foto: AP)

Im Vorfeld wie auch am Ende der britischen Duells zwischen den Glasgow Rangers und Manchester United drehte sich alles um einen Mann: Wayne Rooney. Der englische Nationalstürmer vergab nach langer Verletzungspause mehrere Chancen zur Führung, erzielte dann kurz vor Schluss das entscheidende 0:1 vom Elfmeterpunkt und wurde dafür von einem jubelnden Fan mit Umarmungen und Küssen belohnt (Klicken Sie sich durch den verrückten Jubel in Glasgow).

United war im Ibrox Park von Anfang die überlegene Mannschaft, erspielte sich im Laufe des Spiels jedoch nur selten gute Torchancen, denn die Schotten suchten ihr Glück lange in einer stark defensiv ausgerichteten Aufstellung.

Fan jubelt mit Rooney

Der Knoten platzte bei Manchester und besonders Rooney erst in der 87. Minute, als der 25-Jährige einen an Teamkollege Fabio verursachten Foul-Elfmeter sicher verwandelte. War er zuvor noch von den Rangers-Anhängern für jede vergebene Chance mit Häme bedacht worden, kehrte sich das Bild nun um: Ein Fan von Manchester United stürmte auf Rooney zu und bejubelte inmitten der Spieler das Tor der Red Devils.

Sport 
"Dortmund bleibt da oben"

Matthias Sammer, letzter Meister-Trainer des BVB, ist von Jürgen Klopps Team überzeugt. Video

Wie selbstverständlich herzte der Zuschauer den United-Knipser und küsste ihn auf den Hinterkopf. Das englische Raubein gab später an, den heranstürmenden Zuschauer in der Jubeltraube nicht bemerkt zu haben.

Ende einer langen Durststrecke

Rooney freute sich auch in erster Linie über seinen ersten Treffer für Manchester seit August. "Der Treffer war eine Erleichterung, hoffentlich kann ich darauf jetzt aufbauen", sagte er. "Ich wollte mit den Fans feiern, deshalb bin ich zu ihnen gelaufen."

Ein bisschen rostig

Sein Coach Alex Ferguson war ebenfalls zufrieden mit seinem Superstar. "Natürlich ist er ein wenig eingerostet, aber es ist ein Anfang", sagte er. "Er hatte keinen leichten Abend. Er hat ein paar Chancen vergeben, aber das haben wir auch erwartet. Mit den Fans gibt es überhaupt keine Probleme" - ganz offensichtlich nicht. (mehr mit Foto-Show)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie weit kommt der FC Schalke 04 in der Champions League?
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal