Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: Schalke schlägt Valencia

...

Schalke feiert den Viertelfinal-Einzug

09.03.2011, 22:17 Uhr

Champions League: Schalke schlägt Valencia. Schalke feiert den Viertelfinal-Einzug. (Foto: dadp)

Schalke feiert den Viertelfinal-Einzug. (Foto: dadp)

Allen Turbulenzen um die Zukunft von Felix Magath zum Trotz steht der FC Schalke 04 zum zweiten Mal nach 2008 im Viertelfinale der Champions League. Durch Treffer von Jefferson Farfan (40./90.+4 Minute) und Mario Gavranovic (52.) gewannen die Gelsenkirchener mit 3:1 (1:1) gegen den FC Valencia und dürfen sich nach dem 1:1 aus dem Hinspiel auf weitere Millionen-Einnahmen freuen. Vor 53 517 Zuschauern in der Veltins-Arena hatte der frühere Wolfsburger Ricardo Costa (17.) die Spanier in Führung gebracht (alle Tore im Video).

Die Meldung, wonach sich der Klub zum Saisonende von Magath trennt, hatte die Valencia-Partie auf Schalke fast zum Randereignis werden lassen. Der Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies kündigte an, erst "in den nächsten Tagen" zum Thema Stellung zu nehmen. Magath selbst wurde von der Entwicklung offenbar überrascht. "Dazu kann ich nichts sagen. Mir ist nichts davon bekannt. Diese Nebengeräusche sind für mich uninteressant", sagte der Trainer kurz vor der Partie im TV-Sender "sky". Tausende Fans in der Arena bekundeten auf Plakaten mit der Aufschrift "Pro Magath" derweil ihre Sympathie für den Coach.

Vierter CL-Heimsieg in Folge

Auf dem Rasen blieben die Schalker ihrem Anhang die angekündigte Fußball-Fiesta zunächst einmal schuldig. Gegen den spielstarken Tabellendritten der Primera Division wirkten die Aktionen vor der Pause oft schwerfällig. Erst im zweiten Durchgang zeigten die in der Liga am Rande der Abstiegszone steckenden Schalker ihr Champions League-Gesicht und feierten den vierten Heimsieg in Europa nacheinander.

Raul, Torschütze im Hinspiel, konnte diesmal keinen Beitrag dazu leisten. Während von dem Spanier in seinem 138. Spiel in der Königsklasse keine Torgefahr ausging, erwiesen sich der unermüdlich rackernde Peer Kluge und Farfan auf der rechten Seite als Aktivposten für die Offensive.

Die erste Chance erspielten sich die Spanier, bei denen der Hinspiel-Torschütze Roberto Soldado überraschend auf der Bank saß. Nach einer Ecke kam Abwehrspieler Jeremy Mathieu völlig unbedrängt aus 16 Metern zum Torschuss, doch der Ball ging am Kasten vorbei (8.). Auf der Gegenseite landete ein Kopfball von Gavranovic, der den verletzten Klaas-Jan Huntelaar im Sturmzentrum ersetzte, genau in den fangebereiten Armen von Vicente Guaita (13.).

Costa schockt seinen Ex-Trainer

Dann verpasste ausgerechnet der Ex-Wolfsburger Costa, Meister 2009 unter Magath, seinem Ex-Coach und den Schalker Anhängern eine kalte Dusche. Nachdem Mehmet Topal auf der rechten Abwehrseite Joel Matip ausgetanzt hatte, musste der 29-Jährige nur noch den Kopf hinhalten. Nicht nur in dieser Szene wirkte die Schalker Abwehr schlecht sortiert.

Doch Farfans Kunstschuss brachte den Pokalfinalisten ins Spiel zurück. Der Peruaner zirkelte einen Freistoß über die Mauer ins Netz, nachdem Sergio Escudero kurz vor der Strafraumgrenze zu Fall gebracht worden war. Im zweiten Durchgang erhöhten die Königsblauen die Schlagzahl und kam durch das zweite Pflichtspieltor von Gavranovic schnell zum 2:1. Der 21-Jährige staubte ab, nachdem Guaita einen Farfan-Schuss nur abklatschen konnte. Das drohende 2:2 vereitelte wenig später Manuel Neuer mit einer Glanzparade gegen Aduriz (58.). Farfan setzte in der Nachspielzeit den umjubelten Schlusspunkt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Radio 3sixty mit 360-Grad-Sound, Internetradio, DAB+
Rundum-Radio von Teufel bestellen
Shopping
Bald ist endlich Frühling - jetzt passende Blusen shoppen
bei CECIL.de
Shopping
Hochdruckreiniger, Blumen- kästen, Gartengeräte u.v.m.
Alles für den Garten - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018