Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

ManUnited empfängt den FC Chelsea

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Chelsea spielt in Manchester um Ancelottis Job

12.04.2011, 10:31 Uhr | sid

ManUnited empfängt den FC Chelsea. Wayne Rooney (li.) im Zweikampf mit Michael Essien. (Foto: imago)

Wayne Rooney (li.) im Zweikampf mit Michael Essien. (Foto: imago)

Die Rückspiele des Viertelfinals in der Champions League stehen an: Dabei gehen Manchester United gegen den FC Chelsea (ab 20.30Uhr im t-online.de Live-Ticker) und der FC Barcelona im Duell mit Schachtjor Donezk als klare Favoriten in die ersten Partien am Dienstag. Für die Red Devils geht es um das zweite Triple der Klubgeschichte, für Teammanager Carlo Ancelotti beim Londoner Klub um seinen Job.

Viel lockerer ist die Lage beim FC Barcelona, dem der Einzug in die Runde der letzten Vier nach dem 5:1 im Hinspiel gegen Donezk kaum noch zu nehmen ist.

Möglicher Gegner der Schalker gesucht

Wenn in Manchester der mögliche Gegner von Schalke 04 ermittelt wird, steht für die englischen Kontrahenten der Erfolg einer ganzen Saison auf dem Spiel. Speziell Ancelotti muss zittern: Bei einem Viertelfinal-Aus wäre die letzte Titelchance der Blues futsch und der Italiener wohl bald arbeitslos. "End Game" titelte die "Sun" mit Blick auf die Lage bei den Londonern, der Guardian schrieb: "Ancelotti hat 90 Minuten, um seinen Job zu retten."

Chelsea droht titellose Saison

In beiden Pokal-Wettbewerben ist der Double-Sieger gescheitert, in der Premier League ist für den Dritten nichts mehr zu holen. "Jeder weiß, dass wir spielen, um unsere Saison zu retten. Das ist unser wichtigstes Saisonspiel", sagt Mittelfeldspieler Yossi Benayoun, und ergänzt: "Ich bin mir sicher, dass wir, wenn wir United schlagen, den Pokal gewinnen. Das Spiel am Dienstag ist unser Finale."

Halbfinale nur Durchgangsstation

Weil in der Vorschlussrunde mit S04 wohl ein vermeintlich schlagbarer Gegner wartet, kann der Sieger des "Battle of Britain" bereits mit dem Endspiel am 28. Mai im Wembley-Stadion in London planen, meinen die Kontrahenten. Manchester hat nach dem 1:0-Sieg im Viertelfinal-Hinspiel bei Chelsea die besseren Karten, zumal die Blues weit entfernt sind von dem kraftstrotzenden Fußball der vergangenen Jahre.

Chelsea will es wie Inter machen

Erst zweimal hat ein Verein in der Champions League nach einer Heimniederlage im ersten K.o.-Spiel noch die nächste Runde erreicht. Ancelotti hofft, dass Chelsea es Ajax Amsterdam (1996 im Halbfinale 0:1/3:0 gegen Panathinaikos Athen) und Inter Mailand, das im Achtelfinale den FC Bayern München (0:1/3:2) ausschaltete, gleichtun wird. "Ich werde mir das Hinspiel noch zwei-, dreimal anschauen. Ich will mir was ganz Besonderes einfallen lassen", sagte der Italiener.

Barca spielt fürs Clasico vor

Die Gedanken der Katalanen gehören bereits dem Clasico vier Tage später bei Real Madrid, im Training durfte deshalb zuletzt sogar Teeniestar Justin Bieber mitkicken. "Wir werden unseren Stil nicht ändern und plötzlich anfangen, knallhart zu verteidigen", sagt Stürmer Pedro. "Wir werden wie immer angreifen und versuchen, Tore zu erzielen."

Donezk will Debakel verhindern

Tore gegen Donezk würden auch das Selbstvertrauen für die Ligapartie gegen den Erzrivalen aus Madrid stärken. "Da haben wir die einmalige Möglichkeit für einen entscheidenden Schritt Richtung Meistertitel", sagt Coach Pep Guardiola. Dass Barca zum vierten Mal in Folge den Sprung unter die besten vier Teams Europas schafft, daran zweifelt nicht einmal mehr der Gegner. Donezk-Trainer Mircea Lucescu will zu allererst ein erneutes Debakel verhindern. "Am Dienstag müssen wir mit unseren Gedanken wieder bei unserem Job sein, ansonsten kann es übel für uns werden", sagte der Rumäne.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Finden Sie es richtig, dass mit Hilfe des Gebührenzahlers die Champions League im ZDF läuft?
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal