Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Manchester United zerstört Chelseas Titelträume

...

Manchester United zerstört Chelseas Titelträume

12.04.2011, 21:09 Uhr

Manchester United zerstört Chelseas Titelträume. Rooney (l.) und Hernandez freuen sich über das Tor gegen Chelsea. (Foto: AP)

Rooney (l.) und Hernandez freuen sich über das Tor gegen Chelsea. (Foto: AP)

Wenn Schalke 04 gegen Inter Mailand die Nerven behält, darf sich der Revierklub auf ein Spiel im "Theater der Träume" freuen. Denn dort, im Old Trafford, machte Manchester United mit einem 2:1-Sieg über den englischen Liga-Rivalen FC Chelsea den Einzug ins Halbfinale der Champions League klar und wäre der nächste Gegner der Schalker.

Schon das Hinspiel in London hatte United mit 1:0 gewonnen. Im zweiten Spiel des Abends gewann der FC Barcelona mit 1:0 bei Schachtjor Donezk. Am Weiterkommen gab es aber nach dem deutlichen 5:1-Hinspielsieg ohnehin keine Zweifel mehr.


Für Chelseas Trainer Ancelotti wird es eng

Mexikos Nationalspieler Javier Hernandez stand in Manchester zwei Mal im Mittelpunkt. Zunächst wurde sein vermeintlicher Führungstreffer in der 27. Minute wegen Abseits nicht anerkannt. Kurz vor der Halbzeit traf Hernandez aber aus kurzer Distanz - doch diesmal stand er abseits. Es war wie bei der ersten Szene eine Zentimeter-Entscheidung. Zuvor hatte Chelsea die besseren Chancen gehabt. In der zweiten Halbzeit glich Chelsea trotz Gelb-Rot gegen Ramirez (70.) durch Didier Drogba (77.) aus, doch im Gegenzug traf Park Ji-Sung zum 2:1.

Nach dem Aus in der Königsklasse muss Blues-Trainer Carlo Ancelotti mehr denn je um seinen Job bangen. Nur der Halbfinal-Einzug hätte die verpatzte Saison der Londoner noch retten können. In der Premier League ist Chelsea elf Punkte hinter Manchester United nur Tabellendritter. Fergusons Team hingegen kann weiter auf das Triple hoffen.


Barcelona schont sich für den Clasico

Donezk hatte wie beim 1:5 im Hinspiel gegen den FC Barcelona in der Anfangsphase einige Möglichkeiten. Doch mit seinem neunten Tor in der Champions League brachte Argentiniens Superstar Lionel Messi Barca auch im EM-Spielort von 2012 auf die Siegerstraße (43.). Der deutsche Schiedsrichter Florian Meyer hatte keine Probleme mit der Begegnung. Mit der Führung im Rücken konnte Barcelona sich schon auf den Clasico in der Primera Divison am Wochenende gegen Real Madrid konzentrieren. Real mit den Deutschen Sami Khedira und Mesut Özil ist nach dem 4:0 im Hinspiel gegen Tottenham Hotspur auch der wahrscheinliche Halbfinal-Gegner Barcelonas in der Champions League.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Pfannen, Töpfe, Schüsseln, Standmixer u.v.m.
Freude in der Küche - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Shopping
Wohn-Trend 2018: individuelle Kunst für die Wand
die einzigartigen Motive bei JUNIQE entdecken
Wandbilder für Ihr Zuhause bei JUNIQE!
Shopping
Übergangs-Blousson im Ange- bot für 89,99 € statt 149,99 €
jetzt entdecken bei Babista.de
Blousson für 89,99 € statt 149,99 € bei BABISTA.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018