Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Schalke auch in Manchester ohne Chance

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lehrstunde für Schalke

04.05.2011, 23:03 Uhr | t-online.de

Schalke auch in Manchester ohne Chance. Alle Tore und Highlights im Video: Raul und der FC Schalke 04 verabschieden sich aus der Champions League. (Foto: dpa)

Alle Tore und Highlights im Video: Raul und der FC Schalke 04 verabschieden sich aus der Champions League. (Foto: dpa)

Aus Manchester berichtet Markus Polak

Das Fußballwunder ist ausgeblieben, stattdessen hat der FC Schalke 04 erneut ein blaues Wunder gegen Manchester United erlebt. Durch die 1:4 (1:2)-Niederlage im Halbfinal-Rückspiel beim englischen Meister musste Königsblau auch die klitzekleine Hoffnung auf das Erreichen des Endspiels der Champions League begraben. Schon im Hinspiel waren die Knappen chancenlos und hatten mit einer 0:2-Heimniederlage die Grenzen aufgezeigt bekommen. Alle Tore und Highlights im Video

Im altehrwürdigen Stadion Old Trafford in Manchester war der Schalker Anschlusstreffer durch Jose Manuel Jurado viel zu wenig, um die Gastgeber in Gefahr zu bringen. Antonio Valencia, Darron Gibson und Anderson per Doppelpack trafen für eine bessere B-Elf der Engländer und machten Uniteds fünfte Endspielteilnahme in Europas Königsklasse perfekt. Im Finale am 28. Mai in London spielt das Team von Trainerlegende Sir Alex Ferguson gegen den FC Barcelona, der sich zuvor gegen Real Madrid durchgesetzt hatte.

Sportdirektor Held: "Wir haben es nicht geschafft, Paroli zu bieten"

"So kann man gegen Manchester United nicht weiterkommen", sagte Torwart Manuel Neuer nach der Partie. "Wie schon im Hinspiel haben wir auch heute keine richtige Lösung gefunden." Auch Sportdirektor Horst Heldt war nicht glücklich mit der Leistung des eigenen Teams. "Natürlich sind wir enttäuscht, weil man sich nach der Aufstellung des Gegners natürlich Hoffnung macht. Aber wir haben es in zwei Spielen nicht geschafft, Paroli zu bieten und sind folglich verdient ausgeschieden." Trainer Rangnick gestand nach dem einseitigen Halbfinale ein: "Wir sind an unsere Grenzen gestoßen."

Ferguson schont einige Stars

Nach dem klaren 2:0-Erfolg im Hinspiel auf Schalke konnte sich Ferguson den Luxus leisten, einige seiner Besten im zweiten Duell mit den Königsblauen zu schonen. So saßen Mittelfeldspieler Ryan Giggs, Verteidiger Nemanja Vidic und Stürmer Javier Hernandez nur auf der Bank. Superstar Wayne Rooney und Abwehrchef Rio Ferdinand durften sich das Spiel sogar von der Tribüne aus anschauen, damit sie für das womöglich vorentscheidende Spiel in der englischen Premier League am kommenden Sonntag auf jeden Fall fit sind. Dann spielt Spitzenreiter United gegen Verfolger FC Chelsea, der nur noch drei Punkte entfernt ist. Dagegen bot Schalkes Trainer Ralf Rangnick die vermeintlich beste Elf auf. Verteidiger Benedikt Höwedes, der im Hinspiel wegen einer Bauchmuskelverletzung ausgefallen war und an allen Ecken und Enden gefehlt hatte, sollte der Abwehr wieder Sicherheit geben.

Aber auch gegen die bessere B-Elf des englischen Meisters konnte sich Schalke zu Beginn nicht durchsetzen. Im offensiven Mittelfeld konnte Alexander Baumjohann nicht wie noch beim Sieg in Mailand die Fäden ziehen, so dass Raul als einzige Sturmspitze lange in der Luft hing. Auch über die Außen Julian Draxler und Jeferson Farfan kam zu wenig. Dagegen hatte die königsblaue Defensive erneut einige Probleme. So musste Höwedes schon in den ersten 20 Minuten den früheren Leverkusener Stürmer Dimitar Berbatow mehrfach ziehen lassen und hatte schlicht Glück, dass kein Tor fiel.

Valencia erzielt Manchesters Jubiläumstreffer

In der 25. Minute war es aber doch soweit. Ausgangspunkt war ein Fehlpass von Jurado, den Valencia für einen Sololauf auf der rechten Seite nutzte. Weil sich Schalkes Sergio Escudero nur als Begleitservice verstand, hatte der Rechtsaußen der Engländer wenig Mühe, zum 1:0 zu vollenden. Es war Manchesters 300. Treffer in der Champions League. Nur sechs Minuten später war Schalkes kleiner Hoffnungsschimmer auf ein Wunder in Old Trafford endgültig zerstört. Gibson nutzte eine der vielen Unsicherheiten in der Abwehr der Knappen zum 2:0, bei dem auch Torwart Manuel Neuer ganz schlecht aussah. Sollte der Nationalkeeper seinen Marktwert im Hinspiel mit seinen Weltklasseparaden in die Höhe getrieben haben, muss man nach diesem Treffer wohl einige Milliönchen wieder abziehen.

Immerhin meldeten sich die Gäste noch im ersten Durchgang zurück, durch den sehenswerten Weitschuss durch Jurado zum 1:2 (34.). Doch schon im Gegenzug musste Höwedes auf der Linie gegen Valencia klären, und Schalke war mit dem knappen Rückstand zur Pause noch sehr gut bedient. Nach dem Wechsel brachte Rangnick Edu für Baumjohann, um mehr Offensivpower zu entwickeln. Aber die besseren Chancen hatte weiter United. So zwang Mittelfeldspieler Anderson Schalkes Keeper Neuer nach einer feinen Kombination in der 55. Minute zu einer Glanzparade.

Anderson beseitigt letzte Zweifel

Königsblau bemühte sich fortan um Linie, doch in der Schlussphase wurde es sogar fast noch peinlich für den Bundesligisten. Anderson schraubte das Ergebnis mit einem Doppelpack innerhalb von vier Minuten (72., 76.) auf 4:1, indem er zwei Konter der Gastgeber erfolgreich abschloss. Gegen resignierende Gäste spulte United das Spiel nun mit halber Kraft runter, mit dem einzigen Ziel, dass sich kein Spieler mehr für die anstehenden schweren Wochen verletzt. Für Schalke endete die Champions League dagegen ausgerechnet bei der Halbfinalpremiere mit zwei schlimmen Niederlagen. Nach den tollen Auftritten vor allem im Viertelfinale gegen Inter Mailand liegt nun doch ein kleiner Makel auf der Saison in der Königsklasse. "Das ist nicht der Abschluss, den wir uns erwünscht hatten", sagte ein enttäuschter Höwedes nach der Partie.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal