Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

FC Bayern: Rummenigge begeistert über Sieg gegen Manchester City

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Wunderbare Voraussetzung" geschaffen

28.09.2011, 15:52 Uhr | dpa, t-online.de

FC Bayern: Rummenigge begeistert über Sieg gegen Manchester City. Bastian Schweinsteiger übernimmt die Führungsrolle beim Sieg der Bayern gegen Manchester City. (Quelle: dapd)

Bastian Schweinsteiger übernimmt die Führungsrolle beim Sieg der Bayern gegen Manchester City. (Quelle: dapd)

Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat sich nach dem eindrucksvollen 2:0 (2:0)-Erfolg in der Champions League gegen Manchester City vollends begeistert gezeigt: "Ich glaube, unsere Mannschaft hat fantastisch gespielt und sich diesen Sieg auch verdient. Mit sechs Punkten fünf Punkte vor Manchester zu stehen, sechs sogar vor Villarreal. Damit haben wir uns jetzt gute Voraussetzungen geschaffen, den ersten Schritt, die Qualifikation für das Achtelfinale, zu schaffen", sagte Rummenigge.

Eine groß angelegte Kampfansage an die restlichen Top-Vereine Europas sollte der Rekordmeister dennoch nicht voreilig verkünden: "Es ist noch viel zu früh. Die Champions League geht richtig los mit dem K.-o.-System. Vorher muss man klug und erfolgreich spielen. Das haben wir getan, ganz speziell in der zweiten Halbzeit. Da haben wir das Ergebnis erstklassig verwaltet in einer wirklich beeindruckenden Art und Weise", so der 56-Jährige weiter.

Erste Reifeprüfung bestanden

Trotz alledem stellte Rummenigge der Mannschaft ein sehr gutes Zeugnis aus und sagte, das Team habe die erste Reifeprüfung bestanden. "Wir haben wieder zu Null gespielt gegen eine erstklassige Offensive. Das war sicherlich eine Härteprobe für unsere Mannschaft, ganz speziell für die Defensive. Ich muss der Mannschaft und dem Trainer ein großes Kompliment machen, das haben sie fantastisch hingekriegt."

"Ball schön flach halten"

Vor zwei Jahren hatten die Bayern das Finale in der Königsklasse erreicht. Jetzt scheint es, als sei die Mannschaft zum selben Zeitpunkt schon viel weiter. Laut Rummenigge müsse man aber trotzdem "step by step denken." Das Team habe gute Voraussetzungen geschaffen, mit zwei Siegen das Achtelfinale zu erreichen. "Die Titel werden im Mai vergeben und nicht Ende September - also deshalb den Ball schön flach halten", mahnte Bayerns Vorstandsboss.

Vor allem das Abwehrverhalten der gesamten Mannschaft lobte Rummenigge: "Es wird schon vorne die erste Barriere aufgebaut. Und im Mittelfeld arbeiten Leute wie Gustavo, Timoschtschuk, Schweinsteiger oder auch Toni Kroos gut, das ist der Schlüssel", so der ehemalige Stürmer, "das ist schwierig für die gegnerische Offensive, weil es nicht nur die Abwehr alleine ist".

Financial-Fairplay auch bei ManCity ein Thema

Für den von einem Scheich subventionierten Gegner Manchester City und seine millionenschweren Einkäufe hatte er hingegen nicht viel Lob übrig: "Sie haben das große Glück, dass sie einen sehr reichen Besitzer haben, der bereit ist, das Geld im großen Stil zu investieren", sagte der Vorstandsvorsitzende. Dies sei aber auch in diesem Jahr nur noch geringer möglich, weil auch Manchester City Financial-Fairplay-Regeln befolgen müsse: "Deshalb werden sie ihren Stil ändern müssen im nächsten Jahr."

FC Bayern führt die "Todesgruppe" an

Nach zwei Spieltagen haben die Bayern mit sechs Punkten als Spitzenreiter in der sogenannten "Todesgruppe A" eine makellose Bilanz. Lahm: "Wir sind jetzt fünf Punkte vor Manchester City. Das gibt der Mannschaft Sicherheit." Zweiter ist mit vier Zählern der SSC Neapel, der gegen den FC Villarreal 2:0 gewann. Die Italiener sind der kommende Gegner der Bayern.

Dann dürfte auch wieder Arjen Robben mit von der Partie sein. Der niederländische Superstar wurde nach seiner Schambeinentzündung noch geschont und kam erst in der 90. Minute für Ribéry. Mit ihm dürfte das Bayern-Spiel noch einmal deutlich an Qualität gewinnen.

Nerlinger zog bereits jetzt schon ein zufriedenes Zwischenfazit: "Die Entwicklung ist sehr positiv. Das war eine Standortbestimmung der Mannschaft in der Champions League und die hat sie bravourös gemeistert."

Spiele mit den CL-Stars in der FIFA 12-Demo!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie weit kommt der FC Bayern in der Champions League?
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017