Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Bayer Leverkusen: Tür zum Achtelfinale aufstoßen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bayer Leverkusen will Platz zwei festigen

18.10.2011, 16:15 Uhr | sid, dpa

Bayer Leverkusen: Tür zum Achtelfinale aufstoßen. Stefan Kießling möchte mit Bayer Leverkusen einen großen Schritt Richtung Achtelfinale der Champions League machen. (Quelle: imago)

Stefan Kießling möchte mit Bayer Leverkusen einen großen Schritt Richtung Achtelfinale der Champions League machen. (Quelle: imago)

Bayer Leverkusen steht am 3. Spieltag der Champions League Gruppenphase 2011/2012 vor einer hohen Hürde. Der Tabellenfünfte der spanische Primera Division FC Valencia ist zu Gast. (ab 20:30 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Mit einem Sieg könnte die Werkself ihre Führung vor den Spaniern auf vier Punkte ausbauen, um mit viel Selbstvertrauen und ohne Druck ins Rückspiel in 14 Tagen gehen zu können. Bayer-Trainer Robin Dutt stand nach durchwachsenen Leistungen der Mannschaft und seinen ständigen Systemwechseln zuletzt in der Kritik. Ein guter Auftritt in der Königsklasse würde ihm Kredit verschaffen.

Nach dem Arbeitssieg im letzten Spiel gegen den KRC Genk (2:0) möchten die Leverkusener eine überzeugendere Leistung abliefern. Zugute kommen könnte ihnen, dass der nächste Gegner offensiver auftreten wird als zuletzt die Belgier. Der Bedeutung der kommenden Wochen sind sich die Verantwortlichen bei Bayer bewusst: "Valencia ist der Hauptgegner um Platz zwei. Die beiden Begegnungen sind richtungsweisend", sagte Sportchef Rudi Völler im Vorfeld der Partie.

Umbau der Mannschaft wahrscheinlich

Dutt kann gegen Valencia wieder auf den zuletzt mit einer Grippe außer Gefecht gesetzten Ömer Toprak zurückgreifen, der seinen Platz in der Innenverteidigung zurückerobern dürfte. Offen ist auch die Besetzung des zentralen Mittelfeldes, dort könnte Simon Rolfes Michael Ballack ersetzen.

Kritik stößt auf Unverständnis

Dass bei seinem Trainer keine klare Linie zu erkennen sei, lässt Sportchef Völler nicht gelten und verweist auf die Gesamtsituation: "Das ist Blödsinn. Ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Wir haben trotz Doppelbelastung durch die Champions League in der Bundesliga drei Punkte Rückstand auf Platz zwei", sagte er dem "Express".

Mannschaft selbstkritisch und motiviert

Die Mannschaft beteiligt sich ohnehin nicht an Störfeuern von außen und beschäftigt sich mit der Leistung auf dem Platz: "Gegenüber der Leistung von Gladbach (2:2) müssen wir zwei Schippen drauflegen", sagte Mittelfeldmann Lars Bender. Und auch André Schürrle, der zuletzt sein erstes Bundesliga-Tor für die Leverkusener erzielen konnte, weiß, dass eine Niederlage einen schweren Rückschlag bedeuten würde: "Wir haben die große Chance, uns mit einem Sieg eine richtig gute Ausgangslage zu verschaffen - wir müssen auf Sieg spielen."

Bilanz gegen spanische Teams verbesserungswürdig

Die Bilanz des Bundesligisten gegen spanische Teams fällt allerdings bescheiden aus. Keine der letzten sieben Begegnungen gegen eine Mannschaft aus dem Land des Weltmeisters konnte gewonnen werden. Immerhin: Der letzte Sieg datiert aus der Saison 2004/2005, als Real Madrid in der Gruppenphase der Champions League mit 3:0 nach Hause geschickt wurde.

Spiele mit den CL-Stars in der FIFA 12-Demo!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie weit kommt der FC Bayern in der Champions League?
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal