Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

APOEL Nikosia schockt die Königsklasse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

In der Nachspielzeit jubelt ganz Zypern

02.11.2011, 10:28 Uhr | t-online.de

APOEL Nikosia schockt die Königsklasse. Kollektiver Jubel bei Nikosia und auf Zypern.  (Quelle: dpa)

Kollektiver Jubel bei Nikosia und auf Zypern. (Quelle: dpa)

APOEL Nikosia lehrt die europäische Spitzenklasse das Fürchten. Unglaublich, aber wahr: Das Märchen der Zyprioten in der Champions League geht ungebrochen weiter. Die Vertreter des Zwergenstaates im Mittelmeer sind auch nach vier Spielen in der Königsklasse ungeschlagen und führen ihre Gruppe mit nun acht Punkten an. Jüngstes Opfer war der FC Porto, immerhin amtierender Europa-League-Sieger 2011. Und als ob sie ihre besondere Klasse aller Welt demonstrieren wollten, erzielten die Mannen von Trainer Ivan Jovanovic den Siegtreffer zum 2:1 quasi mit dem Schlusspfiff - als perfekte Antwort auf den erst Minuten zuvor kassierten Ausgleich.

Phil Collings' Song "Against all odds" wäre aktuell wohl ein geeigneter Vorschlag für ein neues Vereinslied. Entgegen aller Erwartungen, wohl auch der eigenen, hat sich Nikosia zur großen Überraschung der diesjährigen Champions League empor geschwungen. Und das in einer Gruppe, die wie keine andere das Herz dieses Wettbewerbs verkörpert: Denn als einzige vereint die Gruppe G vier Landesmeister. Ein Fakt, der zumindest früher einmal überhaupt die Voraussetzung dafür war, am Pokal der Landesmeister teilnehmen zu dürfen.

Nikosia beweist Klasse wie der FC Barcelona

Doch weder Porto, das als erfolgreichstes Team in der zurückliegenden Saison noch alle Titel abräumte (Meisterschaft, Pokal, Supercup, Europa League), noch der russische Meister Zenit St. Petersburg oder der ukrainische Vertreter Schachtjor Donezk konnten Nikosia bisher ein Bein stellen. Ganz im Gegenteil: Die Mannschaft, die insgesamt nur einen Transferwert von 17 Millionen Euro aufweist, hat bisher jeden Angriff seiner Gruppengegner souverän abgewehrt.

Beispiel gefällig? Gegen Porto war Nikosia zunächst durch - den nicht mit dem Ex-Bundesligaprofi verwandten - Ailton Almeida (43.) in Führung gegangen. Doch in der 89. Minute schockte Portos Hulk die Zyprioten mit dem Ausgleich. Wer aber dachte, dass das Glück der Überraschungsmannschaft nun aufgebraucht, sah sich getäuscht: Einen blitzsauber vorgetragenen Konter in der Nachspielzeit schloss Gustavo Manduca zum Siegtreffer ab. Einer Mannschaft wie dem FC Barcelona würde man dies wohl als "besondere Klasse" auslegen, immer noch mal zurückschlagen zu können. Warum nicht also auch Nikosia?

Ailton, Kaka und Co. bleiben international dabei

Schon vor zwei Jahren verhinderte nur die Auswärtstor-Regel, dass die Hauptstädter im Rennen um den dritten Gruppenplatz den späteren Europa-League-Sieger Atletico Madrid hinter sich ließen. Nun haben sie als erste zypriotische Mannschaft vier Champions-League-Spiele ohne Niederlage überstanden - und den dritten Platz schon sicher. Nach der Gruppenphase geht es also definitiv international weiter, höchstwahrscheinlich sogar im Champions-League-Achtelfinale. Europa wird also weiter viel Freude an Ailton, dem Ex-Herthaner Kaka und Co. haben - wenngleich diese Spieler (noch) nichts mit ihren international bekannten Namensvettern gemein haben.

Spiele mit den CL-Stars in der FIFA 12-Demo!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie weit kommt Bayer Leverkusen in der Champions League?
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017