Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

FC Bayern dank Gomez auf Achtelfinal-Kurs in der Champions League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern dank Gomez auf Kurs

02.11.2011, 22:36 Uhr

FC Bayern dank Gomez auf Achtelfinal-Kurs in der Champions League . In Torlaune: Mario Gomez schießt den FC Bayern mit drei Treffern in Führung. (Quelle: dpa)

In Torlaune: Mario Gomez schießt den FC Bayern mit drei Treffern in Führung. (Quelle: dpa)

Ein grandios aufgelegter Mario Gomez hat den FC Bayern München fast im Alleingang auf Kurs Achtelfinale der Champions League gebracht. Dem Nationalspieler gelang gegen den SSC Neapel ein Hattrick, mit dem er den verdienten 3:2 (3:1)-Erfolg des Rekordmeister in der Partie der Gruppe A einleitete. Zunächst traf Gomez in der 17.Minute nach einer glänzenden Körpertäuschung per Flachschuss, anschließend vollendete er aus kurzer Entfernung ein Zuspiel von Toni Kroos (23.), ehe er in der 42. Minute traf und damit mit 17 Treffern der erfolgreichste deutsche Torschütze in der Königsklasse ist. Für die Gäste verkürzte Federico Fernandez (45./79.).

"Über die zweite Halbzeit müssen wir noch einmal reden. Da waren wir zu unbeweglich. Wir haben die Situation nach Bastian Schweinsteigers Ausfall nicht gut gelöst", sagte Münchens Thomas Müller. "Aber wir haben erreicht, was wir wollten. Ich bin grundsätzlich also zufrieden heute, das ist alles Meckern auf hohem Niveau."

Schweinsteiger scheidet schwer verletzt aus

Arg getrübt wurde die Freude der Münchner indes durch die Schulterverletzung von Bastian Schweinsteiger, der sechs Minuten nach der Pause vom Feld musste. Eine erste Diagnose im Krankenhaus ergab einen Schlüsselbeinbruch bei dem Nationalspieler (Video: Schweinsteiger bricht sich das Schlüsselbein). Er wird vier bis sechs Wochen ausfallen. 13 Minuten vor dem Ende sah Holger Badstuber (77.) wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot. Da auch Neapels Camilo Zuniga wegen eines Tritts gegen Franck Ribéry (70.) mit Gelb-Rot bedacht wurde, beendeten beide Mannschaften die Partie zu zehnt.

Das Team von Trainer Jupp Heynckes feierte in der Heimfestung Allianz Arena den neunten Pflichtspielsieg in Serie - bei famosen 36:2 Treffern! Nach dem vierten Spieltag führt der deutsche Rekordmeister seine vermeintliche Hammergruppe mit zehn Punkten klar vor Manchester City (7), Neapel (5) und dem FC Villarreal (0) an. Für das rechnerische Weiterkommen genügt bereits ein Unentschieden im nächsten Heimspiel am 22. November gegen Punktelieferant Villarreal.

"Wir haben verdient gewonnen. Zwei Szenen haben dafür herhalten müssen, dass wir noch unter Druck geraten sind: Der Anschlusstreffer und die Verletzung von Bastian Schweinsteiger. Das ist ein herber Ausfall. Die Spieler sind natürlich betroffen, aber wir haben es bislang immer geschafft, den Ausfall verletzter Spieler zu kompensieren. Bastian ist ein ganz wichtiger Spieler für uns", sagte Heynckes.

Lob vom Kaiser

Frühe Tore bleiben ein Markenzeichen der Bayern in dieser Saison - das mussten auch die ambitionierten Italiener in München schmerzvoll erfahren. Nach gerade einmal 23 Minuten war die Partie dank Gomez bereits entschieden und dem SSC Neapel der Zahn gezogen. Mit jetzt insgesamt 17 Treffern in der Champions League übertraf der nicht zu bremsende Gomez Leverkusens Michael Ballack als besten deutschen Schützen in der Königsklasse. Mit dem Vorsprung im Rücken spielte der Bundesliga-Spitzenreiter anschließend wie aufgedreht, degradierte die bemitleidenswerten Gegenspieler fast zu Statisten und versetzte die Fans mit seinen Kombinationen in pures Entzücken.

Auf nebelfeuchtem Rasen hatten die Münchner nur anfangs Probleme mit dem ungewohnten System der mit einer Dreier-Abwehrkette operierenden Italiener. Neapel attackierte früh und störte damit den Aufbau der Hausherren in der Startphase empfindlich. Doch mit Gomez' Doppelschlag waren die Weichen gestellt. Nach 17 Minuten verwertete die "Tormaschine" der Bayern eine mustergültige Vorarbeit des starken Schweinsteiger und lenkte den Ball aus 14 Metern unhaltbar für SSC-Keeper Morgan de Sanctis zur 1:0 ins Netz - das 700. Europacup-Tor des FC Bayern. "Ich habe ihn lange nicht so gut gesehen", lobte Ehrenpräsident Franz Beckenbauer den Angreifer.

Zittern bis zum Schlusspfiff

Sechs Minuten später traf der Nationalstürmer, der im Hinspiel noch mit einem Strafstoß gescheitert war, nach Zuspiel von Toni Kroos aus abseitsverdächtiger Position zum zweiten Mal. Den Hattrick machte der alles überragenden Angreifer vier Minuten vor der Pause perfekt, als er nach einem von de Sanctis zu kurz abgewehrten Kroos-Schuss am schnellsten reagierte und den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückte. In 17 Pflichtspielen dieser Saison traf Gomez damit bereits zum 19. Mal ins Schwarze.

Kaum mehr als ein Schönheitsfehler für den deutschen Rekordmeister war das Anschlusstor durch den argentinischen Champions League-Debütanten Fernandez, der Sekunden vor der Pause einen Freistoß von Ezequiel Lavezzi einköpfte. Für Bayern-Keeper Manuel Neuer war es das erste Gegentor in der heimischen Arena seit dem 0:1 beim Bundesliga-Start am 7. August gegen Borussia Mönchengladbach. Ohne Taktgeber Schweinsteiger kam ein Bruch ins Spiel der Münchner, deren Angriffsmotor im zweiten Durchgang längst nicht mehr so schwungvoll lief. Nach dem zweiten Gegentreffer durch Fernandez mussten die Bayern in der Schlussphase sogar noch einmal zittern.

Spiele mit den CL-Stars in der FIFA 12-Demo!

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie weit kommt Bayer Leverkusen in der Champions League?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal