Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Bayer Leverkusen - KRC Genk 1:1 – FC Chelsea Gruppensieger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leverkusen verpasst den Gruppensieg

07.12.2011, 13:34 Uhr | t-online.de, dapd

Bayer Leverkusen - KRC Genk 1:1 – FC Chelsea Gruppensieger. Leverkusens Lars Bender (re.) und Anele Ngcongca im Kampf um den Ball.  (Quelle: dpa)

Leverkusens Lars Bender (re.) und Anele Ngcongca im Kampf um den Ball. (Quelle: dpa)

Bayer Leverkusen hat den Gruppensieg in der Champions League noch aus der Hand gegeben und seine Auswärtsmisere auf großer Bühne fortgesetzt. Die Mannschaft von Trainer Robin Dutt kam beim abgeschlagenen Schlusslicht KRC Genk nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus und rutschte damit noch auf den zweiten Platz hinter den FC Chelsea ab.

Damit droht den Leverkusenern, die seit dem 1. Oktober 2002 auf einen Auswärtssieg in der Königsklasse warten, bei der Auslosung am 16. Dezember in Nyon ein Hammerlos der Kategorie FC Barcelona oder Real Madrid. Jelle Vossen (30. Minute) brachte die Gastgeber in Führung, die Eren Derdiyok in der 79. Minute ausglich.

Bayer lange Zeit ohne Durchschlagskraft

Nach der mit 132 Kilometern kürzesten Anreise in der Leverkusener Europacup-Historie waren die Gäste von Beginn an um Spielkontrolle bemüht. Bis zum Strafraum kombinierten die Leverkusener vor 21.187 Zuschauern in der Cristal-Arena gefällig, allerdings brachte dies herzlich wenig ein. Vor dem Tor fehlte über weite Strecken die zündende Idee gegen den kompakt stehenden belgischen Meister, der immer wieder mit gefährlichen Kontern seine Nadelstiche setzte. Erst in der zweiten Halbzeit spielte Bayer mit mehr Einsatz und Tempo.

So kam Bayer in der ersten Halbzeit nicht zu einer ernsthaften Torchance. In der 7. Minute prüfte Andre Schürrle Genk-Schlussmann Laszlo Köteles, der aber mit dem Schuss keine Probleme hatte. Zuvor war wegen des Ungarn die Partie mit einigen Minuten Verspätung angepfiffen worden. Die schwarze Thermohose unter dem gelben Dress hatte dem Torrichter nicht gefallen, sodass Köteles noch einmal in die Umkleidekabine geschickt worden war.

Genk trifft, jubelt und gedenkt

Eine halbe Stunde lang kontrollierten die Leverkusener - wenngleich ohne Durchschlagskraft - das Spiel, ehe sie kalt erwischt wurden. Nach einer Flanke von Dugary Ndabashinze war Vossen aus zehn Metern zur Stelle und sorgte für einen seltenen Jubel der Belgier, die vor dem Spiel noch das ernüchternde Torverhältnis von 1:15 vorzuweisen hatte.

Laut war es auch in der neunten Minute des Spiels geworden. Nachdem in den vergangenen Tagen ein neunjähriger Fan des KRC auf tragische Weise gestorben war, gedachten die Zuschauer in jener Spielminute mit Standing Ovations dem Jungen.

Bayer vergibt mehrere gute Gelegenheiten

Leverkusen zeigte sich von dem Rückstand für einige Minuten geschockt und hatte weitere brenzlige Situationen zu überstehen. Erst traf Fabien Camus aus kurzer Entfernung das Außennetz (33.), dann musste Leno bei einem Kopfball von Jeroen Simaeys sein ganzes Können aufbieten (34.). Auf der Gegenseite klärte anschließend Daniel Pudil in höchster Not vor dem einschussbereiten Lars Bender.

Die gut 1100 mitgereisten Bayer-Fans mussten bis zur 55. Minute warten, ehe die nächste Torchance heraussprang. Doch Andre Schürrle scheiterte an Köteles, den Nachschuss setzte Eren Derdiyok knapp über das Tor. Derdiyok war es auch, der kurz darauf weitere gute Gelegenheiten ausließ (67. und 68.).

Sam vergibt Chance auf Last-Minute-Sieg

Elf Minuten vor dem Ende brachte der Schweizer dann eine gelungene Bayer-Kombination gekonnt zu Ende: Nach einer Hereingabe von Sidney Sam von rechts verwandelte Derdiyok mit einem trockenen Schuss ins rechte Ecke zum Ausgleich - sein sechstes Tor in den vergangenen vier Pflichtspielen.

In den letzten Minuten drängten die Leverkusener mit aller Macht auf den Siegtreffer. Sam (84.) vergab dabei die beste Gelegenheit zum Sieg. Aber ein Last-Minute-Triumph wie am vorletzten Spieltag gegen Chelsea blieb der Bayer-Elf verwehrt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017