Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

FC Bayern in der Krise - Franck Ribéry verweigert Jupp Heynckes den Handschlag

...

Bayern in der Krise - Eklat um Ribéry

23.02.2012, 12:49 Uhr | T-Online.de

Bayern in der Krise - Eklat um Ribéry. Kein Handschlag, kein Blickkontakt mit Heynckes: Ribéry ist sauer über seine Auswechslung. (Quelle: dapd)

Kein Handschlag, kein Blickkontakt mit Heynckes: Ribéry ist sauer über seine Auswechslung. (Quelle: dapd)

 

Aus Basel berichtet Steffen Engesser

Ratlos und gefrustet verabschiedeten sich die Spieler des FC Bayern München in den Mannschaftsbus. Mit im Gepäck: eine handfeste Krise. Dafür hatten Philipp Lahm, Mario Gomez und Co. in den neunzig Minuten zuvor mit einer über weite Strecken ideenlosen Vorstellung und einem 0:1 (0:0) beim FC Basel im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gesorgt. Obendrein provozierte Franck Ribéry einen Eklat, als er bei seiner Auswechslung den Handschlag mit Trainer Jupp Heynckes verweigerte.

Champions League - Video 
Basel deckt Bayerns Schwächen gnadenlos auf

Das Tor und die Highlights der Bayern-Pleite beim FC Basel. Video

Trotz der Kabinenansprache der Bayern-Führungsetage und selbstkritischer Töne der Spieler im Vorfeld verfiel der deutsche Rekordmeister auch im ausverkauften St. Jakob-Park weitgehend in unkreativen Systemfußball. "Du kannst noch so viele Spieler guter Klasse haben, wenn Du in einer Situation bist wie wir und den Erwartungen hinterher läufst, ist es schwer", unterstrich Mario Gomez. Das Selbstvertrauen ist nach den schwachen Auftritten der bisherigen Bundesliga-Rückrunde – und jetzt auch in der Königsklasse - am Nullpunkt angekommen.

Gomez: "Sonst werden wir nicht mehr glücklich"

Für den Stürmer, mit sechs CL-Toren erfolgreichster Bayern-Torschütze, ist das fehlende Selbstbewusstsein der Schlüssel zum (Miss-)Erfolg: "Man hat doch gemerkt, dass es eine schwierige Phase ist. Dass nicht die Spieler auf dem Platz stehen, die befreit aufspielen können und jeder mit der Situation beschäftigt ist. Das müssen wir ablegen, sonst werden wir auswärts nicht mehr glücklich in dieser Saison."

Die schönsten Bilder von Basel gegen Bayern

Das Wir-Gefühl der Hinrunde ist den Münchnern abhanden gekommen. Fast symbolhaft die Auswechslung von Ribéry. Nachdem Heynckes den Franzosen in der 71. Minute für Thomas Müller vom Feld nahm, steuerte Ribéry genervt die Reservebank an, würdigte den Coach des FC Bayern dabei keines Blickes, verweigerte ihm den Handschlag.

Hoeneß regt sich über "Scheiß-Handschlag" auf

Uli Hoeneß sah in Ribérys emotionalem Abgang allerdings kein Fehlverhalten: "Ach, dieser Scheiß-Handschlag, das ist doch Blödsinn. Der Spieler regt sich doch auch auf, das ist normal. Wir sind hier doch nicht im Mädchenpensionat, man wird sich doch auch mal als Spieler aufregen dürfen", echauffierte sich der FCB-Präsident nach Spielende beim TV-Sender Sky. Auch Heynckes wollte die Reaktion des Offensivspielers nicht überbewerten: "Ein Spieler, der in so einem Spiel ausgewechselt wird, ist nicht erfreut. Ich musste was riskieren in dieser Phase. Franck zeigte Ermüdungserscheinungen."

Trotz der keineswegs unverdienten Last-Minute-Niederlage blieb die Vereinsführung in Basel gelassen. Allen voran Uli Hoeneß strahlte nach der Partie Optimismus aus: "Das 0:1 ist ein Ergebnis, das uns für das Rückspiel alle Chancen öffnet. Ich mache mir da überhaupt keine Sorgen, dass wir das nicht schaffen. Es war kein gutes Spiel von uns, aber es gibt auch keinen Grund, Trübsal zu blasen."

Platzt der Traum vom Finale im eigenen Stadion?

Manuel Neuer ging mit sich und seinen Teamkollegen deutlich härter ins Gericht: "So stellen wir uns unseren Fußball nicht vor. Wir müssen intern ganz klar ansprechen, was falsch läuft." Viel Zeit haben die Bayern nicht, will man nicht binnen weniger Wochen auf internationaler und nationaler Ebene die Titel aus den Augen verlieren. Bereits am 13. März steht in der Champions League das Rückspiel an. Sollte der Rekordmeister bis dato kein Selbstvertrauen getankt haben - der Traum vom Champions-League-Finale im eigenen Stadion könnte dann schon geplatzt sein.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht

Top Partner

Anzeige
Video des Tages
Unfassbarer Lupfer 
So ein Tor schießt man nur einmal im Leben

Mit einem sogenannten Rabona-Lupfer begeistert dieser Slowake die Fußballwelt. Video

Im Visier der Sturmjäger 
Vorbote auf den heftigsten Tornado seit 2011

Im Himmel über Texas braut sich eines der gefährlichsten Unwetter zusammen. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Shopping 
Stilvoll und elegant durch den Frühling

Shirts, Kleider und Blusen - jetzt entdecken und versandkostenfrei bestellen. zum Special

Anzeige

Shopping
Shopping 
Leichte Blusen mit angesagten Printmustern!

Luftig-leichte Blusen und Tuniken als Print-Variante für den Frühling und Sommer. zum Special

Shopping 
Handgefertigte italienische Schuhe von Scarosso

Frische Farben und neue Details - entdecken Sie die neue Kollektion! zum Special

Shopping 
LASCANA & Jana Ina suchen die "LASCANA Brazil Queen"

Jetzt bewerben, eine Brasilienreise gewinnen & im nächsten LASCANA-TV-Spot dabei sein! bei Lascana

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Sport von A bis Z
Ausgewählte Ergebnisse
Die Königsklasse 
Champions League: alle Ergebnisse auf einen Blick

Hier finden Sie alle Tabellen, Gruppen, Resultate und Torjäger in der Übersicht. mehr

Fußball international 
Wie schlagen sich Poldi, Mertesacker und Co.?

Ergebnisse, Tabellen, und Torschützen aus den internationalen Ligen. mehr

Europa League 
Europa League: alle Ergebnisse auf einen Blick

Hier finden Sie alle Tabellen, Gruppen, Resultate und Torjäger in der Übersicht. mehr


Anzeige