Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Inter Mailand - Olympique Marseille 2:1 - Inter trotz Sieg ausgeschieden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Marseille setzt sich in dramatischer Schlussphase gegen Inter durch

14.03.2012, 11:10 Uhr | sid

Inter Mailand - Olympique Marseille 2:1 - Inter trotz Sieg ausgeschieden. Marseilles Morgan Amalfitano (re.) und Inters Yuto Nagatomo zeigen vollen Einsatz im Zweikampf. (Quelle: dapd)

Marseilles Morgan Amalfitano (re.) und Inters Yuto Nagatomo zeigen vollen Einsatz im Zweikampf. (Quelle: dapd)

Für Inter Mailand ist im Achtelfinale der Champions-League-Saison 2012 Endstation. Der 18-malige italienische Meister kam nach der 0:1-Niederlage im Hinspiel im Rückspiel nicht über ein 2:1 (0:0) hinaus und schied wegen der Auswärtstor-Regel aus.

Nach dem Scheitern in der Königsklasse und nur einem Sieg in den vergangenen zehn Spielen muss Inter-Trainer Claudio Ranieri mehr denn je um seinen Job bangen. Marseille steht dagegen erstmals seit dem Titelgewinn 1993 im Viertelfinale der Königsklasse.

Milito bringt Inter in Front

Stürmer Diego Milito, der beim Finalsieg 2010 gegen Bayern München (2:0) beide Tore erzielt hatte, traf zur Führung für Inter (76.). In der Nachspielzeit konnte Brandao ausgleichen (90.+2). Der Mailänder Siegtreffer durch den Strafstoß von Giampaolo Pazzini (90.+6.) änderte ebenso wie die gelb-rote Karte für Marseilles Torhüter Steve Mandanda nach Foulspiel nichts mehr am Aus des Champions-League-Siegers von 2010.

Inter vergibt beste Chancen

In einer insgesamt ereignisarmen ersten Hälfte erarbeitete sich Inter ein leichtes Übergewicht, vergab allerdings nach wenigen Minuten zwei Großchancen. Wesley Sneijder brachte den Ball aus sieben Metern nicht im Tor unter (8.), Augenblicke später scheiterte auch Diego Milito an Olympique-Torhüter Steve Mandanda (10.).

In der zweiten Hälfte konnte Olympique das Spiel ausgeglichener gestalten. Milito sorgte im Anschluss an einen Eckball für Hoffnung in San Siro, Brandao erzielte jedoch kurz vor Schluss aus sechzehn Metern den verdienten Ausgleich und machte alle Inter-Hoffnungen zunichte.

LIGA total! Fanvoting

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal