Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Auslosung der Champions League steht bevor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auslosung der Champions League bannt die Fußball-Welt

16.03.2012, 09:49 Uhr | t-online.de

Auslosung der Champions League steht bevor. Franck Ribéry und der FC Bayern strotzen vor Selbstvertrauen.  (Quelle: imago)

Franck Ribéry und der FC Bayern strotzen vor Selbstvertrauen. (Quelle: imago)

Die Fußball-Welt schaut ab 11:45 Uhr (live im t-online.de Live-Ticker) gebannt nach Nyon: Dort werden die Viertelfinals der Champions League ausgelost. Acht Mannschaften aus sieben Ländern sind begierig darauf zu erfahren, gegen wen sie als nächstes in der Königsklasse antreten müssen. Das Ziel: das Finale in der Allianz Arena in München. Mittendrin: der FC Bayern. Mit im Gepäck: das neu gewonnene Selbstvertrauen aus zwei Siegen und 14 Toren. Der wiedergefundene Glaube an die eigene Stärke ist sogar schon wieder größer als alle Namen, die im Lostopf zu finden sind. Und die haben es in sich.

Champions League - Video 
Madrid sorgt für klare Verhältnisse

Real macht gegen Moskau den Ein- zug ins Viertelfinale perfekt. Video

Der FC Barcelona etwa, in der spanischen Primera Division chancenlos hinter Real Madrid zurück, konzentriert sich voll und ganz auf die Titelverteidigung der europäischen Krone. Aber auch das königliche Real mit Superstar Cristiano Ronaldo, Mesut Özil und Sami Khedira könnte die Bayern schon im Viertelfinale vor eine riesige Aufgabe stellen. Doch damit nicht genug.

Ist Nikosia überhaupt noch ein Außenseiter?

Mit dem FC Chelsea, monatelang der Krisenklub schlechthin in Europa, und dem AC Milan, der den FC Arsenal in beeindruckender Manier zuhause 4:0 abgeschossen hatte, warten zwei weitere Kaliber der Extraklasse auf ihren Gegner. Und dann wären da ja noch die drei vermeintlichen Außenseiter.

Benfica Lissabon stand letzte Saison bereits im Halbfinale der Europa League, jetzt soll es auch eine Liga höher klappen. Olympique Marseille hat schon Borussia Dortmund gehörig den Spaß an der Champions League verdorben. Und APOEL Nikosia? Tja, um den Status der Zyprioten zu beschreiben, fehlt eigentlich ein geeigneter Begriff. Sensation, Überraschung, Außenseiter - der tapfere David hat schon zu viele Goliaths bezwungen in dieser Saison, um weiterhin unterschätzt zu werden.

Trifft Ribéry auf seine alte Liebe?

Aber am Ende gilt wohl wieder der Satz, dem sich auch Franck Ribéry bediente, um seine Anspannung vor der Auslosung zu beschreiben. "Wenn wir den Titel holen wollen, müssen wir jede Mannschaft schlagen." Vielleicht wird es aus seiner Sicht ja sogar das brisante Wiedersehen mit Marseille, seinem Ex-Klub. Aber auch das wäre nur eine von vielen spannenden Begegnungen, die möglich sind.

LIGA total! Fanvoting

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal